Bericht BerlinMan 8./9.9.2012

von Dirk Bettge; Fotos: Dirk, Benjamin, Kerstin

Sisu-Starter auf der Mittelstrecke

Die große Flaggenparade zur Wettkampfbesprechung zur Mittelstrecke, die erstmals stattfand, hätte schon zu denken geben sollen. Der BerlinMan ist wieder etwas gewachsen, und angesichts des relativ konkurrenzlos späten Termins hatten erstaunlich viele auswärtige Starter gemeldet. Auch aus Berlin und Brandenburg war so ziemlich alles am Start, was Rang und Namen hat.

Startnummernausgabe und Wettkampfbesprechung

Der Wettkampf war übrigens sehr professionell und schlüssig organisiert, dass muss man einfach mal sagen. Viele versierte Helfer standen an der Strecke, eigentlich musste man keine Details wissen, um gut im Ziel anzukommen.

Sprintstrecke

Der Sprint war diesmal nur dünn mit Sisus besetzt – immerhin war bei Männern und Frauen jemand dabei. Kerstin konnte sich im Sprint deutlich verbessern, auch wenn das Durchkraulen noch nicht ganz klappen wollte, und auch Alex war ein paar Minuten schneller als vor 2 Jahren. Beim Wetter hatten die Sprint-Triathleten allerdings echt Pech. Das Wetter kam einfach später als vorhergesagt. Statt dass der Regen am Freitag aufhörte regnete es morgens kurz vor dem Start noch in Strömen, und angesichts immer weiterer Schauer wurde es ein recht nasser Wettkampf – eigentlich BerlinMan-typisch.

Sprint 0,75-24-5 km, 157 Frauen und 420 Männer im Ziel

Pl.  Name,Vorname      Verein         AK   Pl  gesamt   Schwimm    Rad        Schw+Rad     Lauf
=====================================================================================================
  1  Neuscheler, Evi   SCC Berlin Tri W30   1  1:16:07  12:49( 21) 43:15( 14)   56:04( 15) 20:03( 10)
 62  Kloßek, Kerstin   Sisu Berlin    W30  16  1:44:33  18:22(340) 56:57(358) 1:15:19(346) 29:14(403)
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
  1  Theus, Cornelius  TuS Neukölln   M20   1  1:08:57   9:50(  3) 40:52(  6)   50:42(  6) 18:15(  1)
334  Pommerening, Alex Sisu Berlin    M40  68  1:48:03  22:46(554) 54:53(290) 1:17:39(410) 30:24(446)
=====================================================================================================

Mitteldistanz

Hier geht's zu den Berichten von Susi und Ben

Mit dem Wetter hatten wir Mittelstreckler erheblich mehr Glück. Schon zur Wettkampfeinweisung kam pünktlich die Abendsonne raus und tauchte die Jugendherberge in goldenes Licht. Am Sonntagmorgen war es bewölkt und nicht allzu kühl. Die Sonne zeigte sich erst ab mittags, also bei den meisten gegen Ende der Radstrecke. Wie immer durfte mit Neos geschwommen werden, was ein Glück ;-) Die Schwimmstarts entpuppten sich, soweit ich gehört und selbst erlebt habe, als erfreulich unproblematisch. Die Damen waren mit den Herren Ü50 als erste auf den Kurs gegangen, dann jeweils im 10-Minuten-Abstand alle Männer bis M35 und alles letzte die geballte Ladung der geburtenstarken Jahrgänge M40 und M45.

Ich hielt mich wieder rechts raus und hatte nur eine größere Gruppe in Sichtweite vor mir, kein Problem also. So ging das Schwimmen auf der einen großen Runde stressfrei vorbei. Die lange Treppe nach oben konnte ich im 2-Stufen-Schritt erledigen, ein gutes Zeichen. Die Radstrecke ist uns allen gut bekannt – nichts neues hier. Effizient fahren war angesagt, also eine ganz andere Nummer als beim Sisu-Zeitfahren vor einer Woche. Susi überholte ich auf der zweiten Runde, Benjamin erst gegen Ende des Radkurses. Von hinten kamen einzelne nicht-schwimmende schnelle Radfahrer. Auch der Lauf war letztlich OK – locker und flott. Die Laufrunde ist so abwechslungsreich, dass ich ab km 2 immer denke, sie müsste gleich zu Ende sein, offenbar ist das gut für die Psyche.

David habe ich leider nur gesehen, als er mir bei seinem Zieleinlauf entgegen kam. Er schaffte heuer den Titel "schnellster Sisu", allerdings nur knapp vor Ben Bergau, der diese Saison schon gezeigt hat, dass er auf den kürzeren Distanzen schon zu den schnellen zählt. Offenbar hat er beim Radfahren etwas überzogen, aber in der Summe – Respekt! Ich will gar nicht alle einzeln aufzählen. Ich vermute, dass einige glücklich waren, einen guten Lauf zu haben. Neu-Sisu Jim legte eine gleichmäßig gute Leistung, auch hier geht sicher noch mehr. Mathias Grimmer muss ich in Schutz nehmen, er war nach vielem Verletzungspech einfach nicht in Form.

Susi hat sich als diesmal einzige Frau auf der Mittelstrecke weiter gesteigert und wurde im großen W45-Feld zweite von 16, gleichzeitig auch Silbermedaille in der Altersklassenwertung zur Berlin-Brandenburgischen Meisterschaft. Das gleiche gelang David in der M35. Wie schon gesagt, war das Starterfeld im Vergleich zu 2010 unglaublich stark. Vor 2 Jahren war ich mit einer 6 Minuten langsameren Zeit 25ter geworden, heute nur 63ter – das finde ich schon ziemlich krass. Offenbar tut der späte Termin sowohl dem zu erwartenden Wetter als auch dem Starterfeld gut. Und übrigens: wie es aussieht, war Sisu wieder der teilnehmerstärkste Verein auf der Mittelstrecke!

Mittelstrecke 2,2-89-20 km, 58 Frauen und 499 Männer im Ziel, 19 Aufgaben (DNF)

Pl.  Name,Vorname              Verein           AK   Pl BBM  gesamt   Schwimm    Rad          Schw+Rad     Lauf
=======================================================================================================================
  1  Liebendörfer, Christine   HSGU Greifswald  W30   1   1  4:23:47  34:04( 91) 2:19:47( 13) 2:53:51( 22) 1:29:56( 59)
 19  Bettge, Susi              Sisu Berlin      W45   2   2  5:29:20  43:05(415) 2:57:00(393) 3:40:05(398) 1:49:15(296)
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  1  Seifert, Florian          TVB 09           M20   1   1  3:59:25  27:50(  5) 2:13:43(  3) 2:41:33(  1) 1:17:52(  4)
 30  Greve, David              Sisu Berlin      M35   3   2  4:26:25  30:28( 24) 2:28:58( 56) 2:59:26( 37) 1:26:59( 40)
 45  Bergau, Benjamin          Sisu Berlin      M25  10  --  4:30:43  32:37( 63) 2:28:36( 53) 3:01:13( 43) 1:29:30( 55)
 63  Bettge, Dirk              Sisu Berlin      M45   8   6  4:37:49  32:16( 58) 2:32:46( 86) 3:05:02( 68) 1:32:47( 78)
 87  Towe, James               Sisu Berlin      M30  12  --  4:43:01  32:08( 53) 2:36:46(136) 3:08:54( 92) 1:34:07( 89)
 95  Isaac, Carl               Sisu Berlin      M40  22  11  4:45:34  36:21(165) 2:37:51(150) 3:14:12(148) 1:31:22( 68)
109  Meisen, Daniel            Sisu Berlin      M30  16   7  4:49:23  32:10( 54) 2:31:31( 75) 3:03:41( 58) 1:45:42(242)
135  Hein, Benjamin            Sisu Berlin      M30  22  10  4:56:02  32:05( 52) 2:48:07(271) 3:20:12(196) 1:35:50(113)
146  Kopisch, Sven             Sisu Berlin      M45  24  12  4:57:08  37:16(197) 2:35:19(119) 3:12:35(133) 1:44:33(225)
155  Grimmer, Mathias          Sisu Berlin      M45  26  14  4:59:25  38:34(251) 2:37:45(149) 3:16:19(161) 1:43:06(194)
179  Bindra, Nikhil Leon       Sisu Berlin      M20  17  --  5:02:35  34:08( 94) 2:57:55(406) 3:32:03(321) 1:30:32( 63)
236  Scherner, Sven            Sisu Berlin      M35  30  10  5:12:55  40:50(338) 2:40:04(173) 3:20:54(200) 1:52:01(326)
281  Ebner, Jürgen             Sisu Berlin      M45  54  21  5:20:52  48:51(515) 2:51:04(318) 3:39:55(395) 1:40:57(171)
293  Donner, Ralf              Sisu Berlin      M45  56  22  5:22:55  41:36(364) 2:44:02(221) 3:25:38(244) 1:57:17(392)
347  Weyers, Andre             Sisu Berlin      M40  86  --  5:32:34  42:58(407) 2:55:26(369) 3:38:24(381) 1:54:10(352)
374  Fistler, Alf              Sisu Berlin      M45  71  24  5:37:41  49:07(520) 3:00:17(429) 3:49:24(471) 1:48:17(281)
485  Scholze, Matthias         Sisu Berlin      M35  67  15  6:30:42  47:34(499) 3:10:48(506) 3:58:22(514) 2:32:20(549)
=======================================================================================================================
                                                         BBM = Berlin-Brandenburger Meisterschaft


© TriGe Sisu Berlin; 8.9.2012; 12.9.2012