Berlin Triathlon 20.06.2009

Text: Manu Behrendt, Fotos: Frank Behrendt

Olympische Distanz 1,5 km - 40 km - 10 km

Nachdem mir viel Positives erzählt wurde, startete ich am Sonntag zum ersten Mal beim Berlin Triathlon. Es war auch meine Premiere über die Olympische Distanz. Das Wetter war perfekt, nicht zu heiß, aber auch nicht zu kalt, ab und zu blitzte auch mal die Sonne durch. Also ideale Bedingungen für einen guten Wettkampf. Neben mir waren noch Caro und Kai-Dieter sowie Alexander auf der Sprint-Distanz am Start.

Ausgestattet mit vielen Tipps von unseren erfahrenen Triathleten ging ich mit einem leichten Kribbeln im Bauch an den Start. Die Schwimmstrecke verlief mit 2x 750m um die Insel der Jugend. Ich startete mit einem ruhigen Tempo, wodurch ich in einen guten Rhythmus gekommen bin. Leider hatte ich zwischendurch Kontakt mit Schlingpflanzen, da ich zu nah an das Ufer der Insel kam. Nun ja, learning by doing… In der zweiten Runde bin ich dann noch etwas schneller geworden, so dass ich dann auch meine angepeilte Schwimmzeit von unter 30 Minuten erreichte.

Der Wechsel auf das Rad verlief problemlos. Die Radstrecke ging über 9 Runden, Windschattenfahren war erlaubt. Auf den ersten beiden Runden radelte ich leider allein, da weit und breit keine Gruppe zum Dranhängen zu sehen war. Ab der 3. Runde bin ich dann aber mit einer 3er und später einer noch größeren Gruppe gefahren, wodurch sich meine Geschwindigkeit von 33 km/h auf 38-40 km/h erhöhte. Somit radelte ich Runde um Runde meine Kilometer runter, alles im allen sehr entspannt.

Nach knappen 70 Minuten ging ich auf Laufstrecke, welche über 2x 5km führte. Vor dem Laufen hatte ich die größte Sorge, da es nicht wirklich meine Lieblingsdisziplin ist. Ich nahm mir vor, nicht zu schnell loszulaufen. Die ersten 2 km hatte ich mit einem leichten Anflug von Seitenstechen zu kämpfen, welche ich aber gut wegatmen konnte. Von Kilometer zu Kilometer lief es besser und auf der 2. Runde habe ich dann das Tempo noch etwas erhöhen können. Am Ende kam ich dann mit einer für mich sehr guten Laufzeit von 51 Minuten ins Ziel.

Der Wettkampf verlief aus meiner Sicht perfekt. Ich wollte unter 3 Stunden bleiben und habe grob überschlagen mit einer Endzeit von 2:50 h gerechnet. Das habe ich mit 2:29 h weit unterboten. Auch Caro und Kai-Dieter sind mit Klasse-Zeiten angekommen. Glücklicherweise hat Caro´s Wade mitgespielt. Der einzige fade Beigeschmack: Leider wurde mir in der Wechselzone meine Schwimmbrille geklaut. Wie armselig…

Fazit: Der Berlin Triathlon ist ein klasse organisierter Wettkampf. Die Strecken liegen alle sehr nahe zusammen, wodurch viele anfeuernde Zuschauer den nötigen Motivationsschub geben. Schade ist nur, dass es keine Alterklassen-Siegerehrung gibt (wo doch Caro und ich auf´s Treppchen gekommen wären :).

Hier die Ergebnisse:

22 Frauen im Ziel
--------------------------------------------------------------
Pl  AK  Pl  Name               ges      swim  bike  run
==============================================================
 1  W25  1  Evi Neuscheler     2:06:55  25:01 61:20 40:34
 5  W30  2  Manuela Behrendt   2:29:24  29:06 69:09 51:09
 6  W35  3  Carola Tali        2:34:44  27:11 72:23 55:10
--------------------------------------------------------------

230 Männer im Ziel
--------------------------------------------------------------
Pl  AK  Pl  Name               ges      swim  bike  run
==============================================================
 1	M30  1	David Hinze	       1:52:42  18:43 59:17 34:42
99	M45 16  Kai-Dieter Rudolf  2:24:15  30:24 73:11 40:40
--------------------------------------------------------------


© TriGe Sisu Berlin; 2.7.2010