BSV Winterlaufserie 2018

von Domenic Achterberg

21 km am 28.1.2018

Nach einem verregneten Morgen zeigte sich der Sonntag zum Start des Halbmarathons von seiner besten und sonnigen Seite. Die Temperaturen waren deutlich milder als bei den anderen Läufen, aber es wehte zeitweise ein kühler Wind. Ich habe mich gut gefühlt und wollte sehen, was zeitlich so geht. Direkt nach dem Start habe ich mich bei ein paar Läufern reingehängt, die bei den letzten beiden Läufen genau mein Tempo hatten, und für die ersten vier Runden deren Windschatten genutzt. Mir war klar, wenn ich das flotte Tempo mitlaufen kann, wird es neue Bestzeit.

Im Vergleich zum 15 km Lauf haben mich leider schon früher die Kräfte verlassen, und nach schnellen 10 km musste ich abreißen lassen. Plötzlich war der Ofen aus und ich habe mich schnell von meinen Bestzeitträumen verabschiedet. In einem kurzen Motivationstief habe ich sogar die Aufgabe in Erwägung gezogen, da fünf weitere Runden um das Eisstadion, wenn man eigentlich schon alle ist, keine so tolle Perspektive sind. Aber Aufgeben ist überhaupt nicht mein Ding, also bin ich einfach weiter gelaufen. Das ging zunehmend langsamer und in Runde acht wurden die Beine langsam fest. Im Ziel war ich dann einfach nur froh, es hinter mir zu haben. Meine Zielzeit von 1:45:34 ist für meine Verhältnisse immer noch eine gute Zeit, aber nach dem guten Laufgefühl beim 15 km Lauf war ich trotzdem aufgrund meines Einbruchs von meiner Leistung enttäuscht. Der Halbmarathon erfordert doch eindeutig noch ein paar längere Trainingsläufe. Aber so habe ich, was meine neue Bestzeit angeht, für den Rest des Jahres auch noch Ambitionen und versuche es dann im April das nächste Mal.

15 km am 14.1.2018

Bei winterlich kaltem, aber sonst schönem und trockenem Wetter ging es beim 15 km Lauf der Winterserie sechsmal um das Eisstadion. Da ich mir bei dem sehr guten 10 km Lauf meine Laufform bewiesen hatte, habe ich mir für die anderthalbfache Strecke eine deutliche Verbesserung der Vorjahreszeit von 1:20 h vorgenommen. Bei deutlich besseren Bedingungen habe ich mir als ambitionierte Zielzeit vor dem Lauf 1:10 h ausgerechnet. Entsprechend bin ich den Lauf auf den ersten Runden nicht viel langsamer angegangen als den 10 km Lauf. Ich habe mich gut gefühlt und konnte das Tempo halten. Wie gut ich auch auf den letzten beiden Runden das Tempo durchziehen und sogar noch steigern konnte, hat mich selbst überrascht. Mit einer Zeit von 1:09:38 konnte ich somit mein Ziel sogar noch unterbieten.

Ich glaube nicht, dass ich in zwei Wochen das Tempo so über neun Runden laufen kann. Aber wer weiß, ich werde es auf jeden Fall versuchen und meine Halbmarathonbestzeit jagen.

10 km am 7.1.2018

Start am Hohenzollerndamm
Vorbei am Eisstadion
Da stehen ein paar Sisus mit dem Rad...
Zieleinlauf im Staion Wilmersdorf

Auch in diesem Jahr bin ich mit guten Vorsätzen bei der Winterlaufserie des BSV gestartet. Bei kühlem, aber trockenem Wetter ging es auf die vier Runden rund um das Eisstadion Wilmersdorf. Es waren wieder gut 100 Läufer am Start. Da immer auch einige flotte Teilnehmer dabei sind, zieht sich das Feld in der Regel schnell auseinander und es läuft sich gut los.

Ich war mir meiner Laufform so früh im Jahr noch nicht sehr sicher, aber habe mich allgemein sehr fit gefühlt. Deshalb bin ich von Beginn an schnell losgelaufen und habe mal geschaut was geht. Wenn man auf Tempo läuft gehen die 10 km gefühlt doch recht schnell vorbei und an meinen Durchgangszeiten konnte ich bald erkennen, dass ich sehr gut in der Zeit liege und sogar Bestzeit drin sein könnte. Mit einer beherzten letzten dreiviertel Runde durch das Stadion habe ich diese dann mit 44:37 tatsächlich erreicht. Ich bin mit der Zeit super zufrieden und bin optimistisch, dass dies nur der Auftakt für diese Saison war und ich mich noch weiter steigern werde. Susi war auch am Start und hat, trotz der vielen Kilometer bei Jensies Marathon Challenge diese Woche, ein sehr gutes Rennen gemacht. Nächste Woche wird die Form beim 15 km Lauf weiter auf die Probe gestellt und verbessert.


© TriGe Sisu Berlin; 12.1.2018