Halbmarathon Chiang Mai 22.12.2013

André Weyers

Der Marathon im Norden von Thailand

Ich fuhr mit dem Rad ca. 3.000 Kilometer durch Thailand und habe mich dann entschlossen, den Halbmarathon zu laufen. Am Samstag fuhr ich mit dem Bus ca.200 km von Chiang Rai nach Chiang Mai. Der Start war schon um 5 Uhr morgens angesetzt, der Marathon bereits um 4 Uhr. Die meisten Teilnehmer kamen aus dem Ausland. Die Thais laufen nur kurze Distanzen. Die Strecke ist sehr flach, die Temperatur lag bei 15 Grad. Insgesamt waren 469 Läufer für den Halbmarathon am Start und 470 beim Marathon. Körperlich fühlte ich mich fit.

Bereits 20 Minuten vor dem Start hatten sich Läufer vor der Startlinie versammelt. Ich bin im hinteren Feld gestartet. Mir fiel auf,das mich niemand überholte. Bei Km 11 hatte ich eine Zeit von 46 Minuten und fühlte mich sehr gut, so das ich meine persönliche Bestzeit anpeilen wollte (1:34). Als ich Km 18 erreichte, hatte ich bereits 1:32 und noch über 3km zu absolvieren. Das kam mir irgendwie eigenartig vor, weil ich mein Tempo behielt und sogar noch angezogen habe. Mit einer Zeit von 1:43 h erreichte ich das Ziel. Im Zielbereich erfuhr ich, das wir 23 km gelaufen sind und hatte somit eine Erklärung gefunden.

Das Ergebnis insgesamt Platz 27 von 469, Altersklasse: Platz 8 von 86, Ergebnisse hier

Ein Freund berichtete positiv von der Challenge in Phuket (Südthailand), an der er vor 3 Wochen teilgenommen hat. Das Rennen steht für mich im nächsten Jahr auf den Programm. Der Norden eignet sich hervorragend zum Trainieren, die Bedingungen sind ideal. Einen Informationsabend über Trainingsbedingungen in Südostasien werde ich wahrscheinlich im Frühjahr 2014 veranstalten. Hier schon mal ein paar Impressionen:


© TriGe Sisu Berlin; 10.1.2014