Bericht Hamburg CityMan 26.7.2009

Strecke: 1,5-40-10

Text: Jochen Becker; Bilder: (?)

Hallo Sportfreunde, unser Triathlonwochenende in Hamburg hat wieder einmal positive Schatten für Sisu hinterlassen.

Nachdem wir uns am Vortag auf der Pastaparty alle beim gemeinsamen Essen gegenseitig motiviert hatten, war für Kai und Carsten die Nacht sehr kurz, da sie bereits um 7:30 Uhr an den Start gehen durften. Für beide war es der erste olympische Wettkampf und da ist Hamburg doch schon ein heißes Pflaster, aber sicherlich ein tolles Erlebnis für alle unsere Starter.

Wir (Sascha, Rolf, Jochen) durften etwas länger schlafen und konnten uns schon einen ersten Eindruck der Wettkampfatmosphäre an der Alster schaffen, bis unser Startschuss dann nach 10:00 Uhr in der Binnenalster abgegeben wurde.

  1. Schwimmen: Das Wasser war wie immer flach, aber undurchsichtig ... und die Strecke 1,5 km lang.

  2. Radfahren: Die Radstrecke war kurvig, ein andauerndes leichtes langes auf & ab, Wind & Sonne, aber für gute Zeitfahrer bestens geeignet mal zu beweisen, wieviel Druck man auf die Pedale zu bieten hat.

  3. Laufen: anspruchsvolle Strecke mit vielen Kurven und div. Untergründen und erlebnisreicher Aussicht mit Zieleinlauf über den Jungfernstieg zum Hamburger Rathaus.

... und wie der Veranstalter selbst zitierte, gab es noch eine 4. Disziplin: Das Wechseln: Vom Schwimmausstieg ging es erst einmal ca. 300 Meter über den blauen Teppich in die erste Wechselzone und ebenso ca. 500 Meter mit dem Rad und zu Fuß in den zweiten Wechsel.

Somit kamen bei dem Ein- oder Anderen 7-12 Minuten Wechselzeit obendrauf, was aber nicht zu verachten ist, wenn man sich die Zeiten der Erstplatzierten anschaut.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
Rang Name               Nat  AK   Pl SWIM          T1   BIKE            T2   RUN             gesamt
====================================================================================================
 104 Becker, Jochen     GER  AK4  21 26:30 ( 452.) 4:37 1:06:29 ( 173.) 3:31 0:39:13 (  54.) 2:20:19
 223 Kaschewsky, Sascha GER  AK4  48 25:58 ( 353.) 7:07 1:09:35 ( 482.) 4:18 0:38:43 (  41.) 2:25:39
1002 Ganowsky, Kai      GER  AK3 200 25:04 ( 232.) 8:17 1:14:45 (1311.) 3:53 0:49:09 (1206.) 2:41:07
2134 Möller, Carsten    GER  AK4 451 32:49 (1734.) 6:58 1:14:33 (1275.) 5:16 1:01:52 (2480.) 3:01:26
2175 Topp, Rolf         GER SEN4  34 33:02 (1785.) 7:42 1:20:13 (2150.) 5:23 0:56:20 (2146.) 3:02:38
----------------------------------------------------------------------------------------------------

Alles in allem waren wir mit der Veranstaltung und mit unseren Ergebnissen sehr zufrieden, hatten ein tolles Erlebnis gemeinsam mit der ITU-Elite-Weltmeisterschaft-Serie und wer einmal einen olympischen Wettkampf als Großveranstaltung erleben möchte, dem kann ich persönlich Hamburg empfehlen.

Mit sportlichen Grüßen, i.V. für alle Sisu-Teilnhemer, Jochen


© TriGe Sisu Berlin; 28.7.2008