Kinder-Tri beim Berlin-Triathlon XL 8.7.2018

von Ilona Schultz

Im Rahmen des Berlin Triathlon XL am Müggelsee hatten die Sisus auch ein dynamisches Trio in Gestalt von Milla Karow, Nora Kloppenburg und Kubilay Gül beim Kinder- Triathlon am Start.

Aller Anfang ist schwer und alle Aufregung vor dem Start groß, das geht ja nicht nur den "Kleinen" so. Nachdem alle Tränen getrocknet waren, stürzte sich unser Trio dann doch tapfer in die sanften Wogen des Müggelsees und erreichte auch mit mehr oder weniger Unterstützung den Ausstieg. Nächste Aufgabe: Über den doch recht nassen Teppich ohne Ausrutscher zu den Rädern – auch das haben alle 3 prima gemeistert. Was nun? Helm auf (wie rum nochmal? Ach ja, so rum...), Startnummernband umschnallen, in die Schuhe schlüpfen und los geht's. Noch ein bisschen über die Buckelpiste schieben und dann treten, was das Zeug hält. Haben sie auch alle grandios hinbekommen! Beim Wechsel vom Rad zum Laufen mussten vor allem die herumstehenden Erwachsenen vor fliegenden Kinderhelmen flüchten und das eine oder andere Rad dürfte nun einen Kratzer mehr haben.

Mit unterschiedlicher Taktik wurden die letzten Laufmeter angegangen. Kubi legte dabei einen furiosen Schlussspurt hing und fing so Milla auf der Zielgeraden noch ab, und auch Nora konnte nochmal letzte Kräfte mobilisieren und spurtete hinterher. Alle 3 haben also die Ziellinie gesund und munter erreicht, und das ist schließlich das Wichtigste!

P.S.: Noch ein, zwei Bemerkungen am Rande: Bei der Betrachtung der Ausstattung der wirklich auch kleinsten TeilnehmerInnen ist mir tatsächlich die Kinnlade runtergeklappt. Und bei allem berechtigten Engagement einiger Erziehungsberechtigter – der Tonfall, den manchen Eltern in der Wechselzone an den Tag legten, erinnerte mich eher an ferne Zeiten auf dem Fußballplatz...

 


© TriGe Sisu Berlin; 12.7.2018