Koschenberg-Triathlon am Senftenberger See 24.7.2011

von Dirk Bettge; Bilder Dirk Bettge/Robert Scheibe

Sprint über 0,75 - 22 - 5 km, Brandenburger Meisterschaft und Volkstri

Nach all dem Regenwetter in den letzten Tagen war es wirklich dankbar, dass in Großkoschen am Senftenberger See den ganzen Vormittag über die Sonne schien. Der Wind war von Sturm auf Brise abgeflaut, so dass der See diesmal nur mäßigen Wellenschlag zeigte. Rado startete trotz seiner Knieprobleme zu seinem ersten Triathlon überhaupt. Susi wollte ihr neues Wettkampfrad zünftig einweihen, ist dies doch die gebraucht erworbene Maschine, die Sarah Lorenz in den letzten Jahren fuhr, das verpflichtet. Andre und ich wollten einfach nur einen guten Wettkampf abliefern. Ach ja, außerdem wollte ich wenn möglich unseren Interimstrainer Jan Eggers abhängen, hatte der doch behauptet, er sei auch mit den Trainingslaufrädern schneller. Dies wurde ein Fernduell, da Jan mangels Startpass beim Volkstri startete, ich geb da jetzt mal keinen Kommentar ab...

Diesmal habe ich mich wieder richtig ordentlich warm gemacht, 2 km Laufen, einmal die Radrunde, noch eingeschwommen. Das Wasser war überraschend kalt, 18 Grad wurden gemessen, so dass alle in die Neos durften. Das relativ kleine Starterfeld kam unfallfrei ins Wasser, ich hielt mich ohnehin in einem leichten Bogen aus allem raus, konnte immerhin mit der zweiten größeren Gruppe aus dem Wasser steigen. Nach der immer etwas abenteuerlichen Ausfahrt über das Katzbuckelpflaster liefs auf der wunderschönen hügeligen Radrunde 4x um den Koschenberg unauffällig flott, die schnellen Schwimmerinnen waren nach 2 Kilometern gestellt. Damit befand ich mich allerdings im Umfeld von jungen, schnellen Läufern, von denen ich noch 3 ziehen lassen musste. Die Beine hätten auch unter 20 Minuten gekonnt, aber die Atmung ist damit irgendwie nicht kompatibel, da ist noch Arbeit für die nächste Saison.

Susi und Andre kamen ebenfalls mit guten Zeiten ins Ziel, besonders mit den Laufzeiten können sie zufrieden sein. Rado hat gefinisht, herzlichen Glückwunsch, und baut jetzt sein Lauftraining hoffentlich ganz vorsichtig auf! Nach einer Weile kamen auch die Volkstriathleten ins Ziel. Tja, Jan, 20 Sekunden hab ich dir gegeben, was sagste jetzt?

Offene Brandenburger Meisterschaft 0,75 - 22 - 5 km

77 Maenner und 14 Frauen im Ziel
---------------------------------------------------------------------------------
Plg Name,Vorname           Verein             Ak     gesamt   swim   bike   run
=================================================================================
  1 Tamms, Jessica         SCC Berlin Tri     W30 1  1:13:36  12:29  40:44  20:23
  8 Bettge, Susi           Sisu Berlin        W45 2  1:27:54  16:24  48:19  24:11 
---------------------------------------------------------------------------------
  1 Krell, Philip          Triathlon Potsdam  M24 1  1:04:27   9:38  38:11  16:39
 18 Bettge, Dirk           Sisu Berlin        M40 2  1:11:45  12:28  39:16  20:01
 27 Rothe, André           Sisu Berlin        M45 8  1:20:27  14:50  44:21  21:16
 73 Tomaszewski, Radoslaw  Sisu Berlin        M30 6  1:30:33  14:04  49:44  26:45
---------------------------------------------------------------------------------
Volkstri
  5 Eggers, Jan            TUS Neukölln       M20 1  1:12:10  12:27  40:27  19:16


© TriGe Sisu Berlin; 24.7.2011, 27.7.2011