Mountain-Challenge (BerlinCup) 23.3.2014

Text: Dirk Bettge; Fotos: Familie Isaac, Dirk, Teamwork

Cross-Duathlon 6 Lauf - 20 Rad - 3 Lauf; Wetter: bedeckt, trocken, ca. 9 °C

Nachdem im letzten Jahr alle schönen Vorbereitungen im Schneechaos untergegangen waren (nur Sascha hatte sich an den Start gewagt), konnten wir diesmal wieder durch 3-fachen Antritt (Carl, Ralf und ich) ein paar Berlin-Cup-Punkte für Sisu einfahren. Allerdings nur bei den Männern – unsere Frauen lieben das Gelände nicht ganz so. Familie Isaac war komplett im Wald, so dass es auch ein paar Fotos vom Rennen selbst gibt.

Wie schon in den letzten Jahren waren Rad- und Laufstrecke bereits lange vor dem Start vorbildlich markiert, so dass man die Runde auch ohne Ortskenntnis sicher abfahren konnte, was ich denn auch 2 Mal getan habe, um warm zu werden. Die Laufrunde ist irgendwie um 300 Meter gekürzt worden, habe aber keine Ahnung wo, es kam mir genauso hügelig und hart vor wie immer. Der Boden war zum Laufen und auch zum Radfahren optimal griffig, so dass man mit kontrollierter Drift durch die Kurven fahren könnte. Allerdings fand ich den ersten Lauf so ermüdend, dass ich beim ersten Aufspringen aufs Rad wegen mangelnder Sprunghöhe fast abgeschmiert wäre. Die weiteren Male am Rundenwechsel (ähnlich wie bei unserem Winterduathlon) ging's dann aber wie geschmiert.

diese Fotos: © Teamwork/Matthias GŁnther

Wie schon fast üblich (irgendwie wurmt mich das) musste ich Carl nach dem Start ziehen lassen. Nach der ersten Laufrunde war er noch in Sicht, am Ende der zweiten aber weg. Eingangs der zweiten Radrunde hatte ich ihn wieder und ging vorbei, eine gute Prognose für den kürzeren zweiten Lauf. In der dritten Runde fuhr ich genau wie beim Tri-Team-Du auf Sportsfreund Tom Lehnert auf und konnte mich ein wenig im Windschatten erholen. Irgendwann ging ich vorbei, aber diesmal biss er sich mit guter Kurventechnik bis zum Ende am Hinterrad fest.

Kurz vor dem Wechsel auf die letzte Radrunde wurde ich dann doch noch von Micha Kopf auf seinem neuen 8 kg-29er überrundet und nach knappem Gruß stehen gelassen. Immerhin, einstellige Radzeit reißt die Lauferei fast raus, Carl kam nicht mehr ran, finishte aber unter 20, Ralf komplettierte alsbald unser Trio. Das Podium bei den Männern sieht wohl diese Saison immer annähernd gleich aus. Die Siegerin hat sich wohl auf der Laufstrecke den Fuß vertreten, sowas kennen wir leider schon.

So, das war voraussichtlich die letzte MTB-Fahrt in diesem Frühjahr. Jetzt geht's aufs Rennrad, und wir mischen uns mit unseren weißen Waden unter die gut tranierten und gebräunten Mallorca-Heimkehrer!

Ergebnisse

klassische Strecke 6 - 20 - 3 km; 9 Frauen und 55 Männer im Ziel

-------------------------------------------------------------------------------------------
Pl Name                Verein           gesamt    Lauf1     Rad       Lauf+Rad    Lauf2
===========================================================================================
 1 Neuscheler, Evi     SCC Berlin       1:32:35   26:36( 1) 51:31( 2) 1:19:33( 1) 13:02( 1)
-------------------------------------------------------------------------------------------
 1 Kopf, Michael       SCC Berlin       1:14:00   21:36( 1) 40:13( 1) 1:02:52( 1) 11:08( 1)
16 Bettge, Dirk        Sisu Berlin      1:28:58   27:38(27) 45:46( 8) 1:14:38(13) 14:20(26)
19 Isaac, Carl         Sisu Berlin      1:30:51   26:39(14) 48:51(20) 1:17:05(19) 13:46(17)	
40 Donner, Ralf        Sisu Berlin      1:40:09   30:26(44) 52:47(39) 1:24:41(42) 15:28(33) 
-------------------------------------------------------------------------------------------
(je ein Wechsel in Lauf 1 und Rad+Lauf)


© TriGe Sisu Berlin; 23.3.2014