Mountain Challenge Berlin 11.3.2017

von Dirk Bettge; Fotos: Anne, Dirk

Wechselzone einrichten
Traktorspuren – gewaltig!
Die Sisus vor dem Start

Für uns Sisus ist die Mountain-Challenge nach unserem eigenen Winterduathlon der erste Mehrkampf der neuen Saison. Dieses Jahr war das MTB-Training im Walde wegen der langen Eiszeit recht begrenzt – aber in 2 Wochen konnte man doch noch etwas Gefühl für die Trails zurück erlangen. Immerhin war es ja allen so gegangen, mancher meinte, er wäre noch nie so wenig im Gelände gefahren. Auch im Tegeler Forst ist in den letzten Wochen mächtig geholzt worden: einige Wege sahen echt abenteuerlich aus, viele tiefe Traktorspuren und teilweise Äste über den Wegen. Es würde ein wenig crossiger werden als sonst, aber größtenteils war die Radstrecke gut zu fahren, die Laufstrecke war mehr in Mitleidenschaft gezogen, da würde man ein wenig auf die Füße achten müssen.

Wechselzone
Wettkampfeinweisung

Insgesamt waren wir zu dritt vor Ort: Anne bei den Frauen (Sonja musste leider wegen Halskratzen ihren Ambitionen absagen), Domenic und ich bei dern Männern. Ohne Startpass und mit Crossrad würde Anne weder in die Berliner Meisterschaft noch in den Berlin-Cup eingehen, dafür würden wir bei den Männern die ersten paar Pünktchen sammeln. Wie jedes Jahr stellte ich mir die Frage: kurz oder lang? Es waren zwar nur so 5 Grad zum Start, aber kurze Hose müsste gehen, ist ja Wettkampf und die Sonne schien schon ganz leicht. Beim Einlaufen klapperte mir echt noch die Kinnlade, aber im Rennen war's gerade richtig. Als frisch gebackener M50er reihte ich mich gleich mal nicht so weit vorne ein.

Lauf 1
Radstrecke
Radstrecke
Radstrecke
Radstrecke
Radstrecke

Diese Bilder: © Teamwork

Auf den ersten beiden Laufrunden fand ich ein realistisches Tempo. Dabei wurde ich von Jessica (Sisu-Zweite und deutsche Cross-Meisterin) knapp distanziert. Nach dem Wechsel aufs Rad war ich nur noch kurz dahinter und wollte mal sehen, ob ich da mitfahren kann. Nach einer guten halben Runde war ich dran und konnte es nicht lassen, durch Überspringen statt Umfahren eines kleinen Hindernisses kurz zu überholen. Aber nach der Gegenattacke musste ich sie dann ziehen lassen, das war auf Dauer einfach zu flott, besonders wenn in schönster Crosser-Manier jede Welle im Wiegetritt genommen wird. Nach einer kleinen Lockerungsphase lief der Rest der Radstrecke gut, sogar das Aufspringen nach der Schikane hat ohne Unfall geklappt. Der zweite Lauf war erst schwer, dann aber doch erfreulich, nur eine Überholung musste ich noch hinnehmen. Alle waren wohl dieses Jahr ein wenig langsamer.

im Ziel...
im Ziel...
Nachbesprechung

Domenic und Anne waren beim Lauf gut unterwegs, mussten dann auf dem Rad Rückstände hinnehmen, wobei Anne mit ihrem neuen Crosser das erste Mal ernsthaft unterwegs war – das hat doch gut funktioniert! Jedenfalls sind wir wohlbehalten angekommen, haben uns mit Zitronentee und Schmalzstulle gestärkt und sind nach der erfreulich zeitnahen Siegerehrung vom hohen Norden ins Restwochenende gefahren. Die Mallorca-Reisenden haben hoffentlich Richtung Süden abheben können, der Flughafenstreik war ja gerade erst vorbei. Während so die meisten schon aufs Rennrad gehen, kommen hier wie üblich noch ein paar Cross-Duathlons, bevor dann Richtung Ostern endgültig der triathletische Frühling beginnt!

Podium gesamt Männer
Podium Frauen Berliner Meisterschaft
Podium Männer Berliner Meisterschaft

Ergebnisse

5,3 - 20 - 2,65 km; 13 Frauen und 54 Männer im Ziel; Berliner Meisterschaft (BM) nur mit MTB

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Pl BM Name                       Verein            Lauf1     W1   Rad       W2   Lauf+Rad    Lauf2     gesamt    
==============================================================================================================
 1 -- Lambracht, Jessica         TuS Neukoelln     24:20( 1) 1:25 49:46( 1) 1:05 1:16:42( 1) 13:18( 3) 1:29:52	
 2  1 Klemm, Marina              SV Berlin-Chemie  25:24( 4) 0:58 53:11( 2) 0:56 1:20:35( 2) 13:18( 4) 1:33:46
 7 -- Martinsohn, Anne-Christin  Sisu Berlin       27:07( 7) 1:09 61:42( 7) 1:07 1:31:11( 7) 14:44( 7) 1:45:47	
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 1  1 Hoffmann, Christian        BSV Friesen       20:17( 2) 0:50 44:32( 3) 0:39 1:06:22( 1) 10:55( 2) 1:17:10	
22 12 Betgge, Dirk               Sisu Berlin       24:48(33) 1:03 50:50(16) 0:56 1:17:42(21) 13:11(29) 1:30:45
38 16 Achterberg, Domenic        Sisu Berlin       26:14(38) 1:38 58:04(44) 1:11 1:27:14(40) 14:04(34) 1:41:09	
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ergebnislisten hier


© TriGe Sisu Berlin; 12.3.2017