Mountain Challenge Berlin 10.3.2018

von Dirk Bettge; Fotos: Teamwork

Am gestrigen Sonntag habe ich bei schönstem Vorfrühlingswetter die Rennrad-Saison eröffnet – die echte, lokal und völlig analog. Am Samstag war aber erstmal die Eröffnung der Mehrkampf-Saison dran, jedenfalls für uns Sisus, die wir ja den eigenen Winterduathlon ausgerichtet haben. Immerhin konnten Domenic und ich uns entschließen, uns im matschigen Wald abzuquälen, sonst sah es für Sisu etwas dünn aus, wohl wegen Grippe, Malle-Trainingslager und akuter Unlust. Auch ich hatte echte Zweifel, habe ich den Seuchenwinter ab Ende Januar voll erwischt, aber was soll's, irgendwann muss das Selbstmitleid mal ein Ende haben.

Die ausrichtenden Teamworker konnten sich diesmal über eine durchaus ansehnliche Zahl von Anmeldungen freuen. Die Folge von Sisu-Winterduathlon und Mountain-Challenge hat sich offenbar gut etabliert. Nach der Eiszeit der letzten zwei Wochen gab es deutliche Anzeichen von echtem Tauwetter, das den Waldboden langsam matschig werden ließ. Das letzte Eis verschwand gerade von den Pfützen. Auch im Tegeler Forst liegen noch etliche in den letzten Herbststürmen umgestürzte Bäume quer, so dass auf der Radstrecke ein paar zusätzliche Hindernisse mit Geschick auf neuen Indianerpfaden zu umkurven waren. Dies und ein paar tiefe Matschpassagen sorgten dafür, dass die Strecke teils echter Cross war und wir hinterher entsprechend aussahen.

So ganz langsam reihe ich mich gleich zum Start im Mittelfeld ein, ein wenig Zurückhaltung zu Beginn war eine sinnvolle Renntaktik. Domenic hat mich bald beim Laufen, wir nähern uns einem vorläufigen Mittelwert. Der erste Lauf fiel mir wie erwartet sehr schwer, überraschenderweise reichte es, um die Frauenspitze abzuhängen, der es derzeit etwas an Jugend mangelt (ich darf das mittlerweile sagen). Auf dem Rad lief es dann erfreulich, ich konnte mich wie üblich vorarbeiten und verlor beim abschließenden Lauf nur noch einen Platz wieder. Domenic schlug sich gut und kam nur mit wenig Abstand ins Ziel.

Wenn ich uns beide hier so sehe, dann denke ich, dass es den etwas jüngeren Sisus gut zu Gesicht stehen würde, wenn sie im Winter im Gelände ihre fahrerischen Qualitäten schulen und an den bekannten Winterduathlons teilnehmen würden. Die Mountain-Challenge gehört immerhin zum Berlin-Cup und war die letzten Jahre meistens auch Berliner Meisterschaft – ich werde darauf zurück kommen ;-)

Zu guter letzt möchte ich die mittlerweile gut eingespielte Organisation der Teamworker loben und mich für die reichhaltige Fotoauswahl bedanken, aus der ich mich hier bedient habe!

Ergebnislisten hier


© TriGe Sisu Berlin; 12.3.2018