Plänterwaldlauf 8.02.2015

Bericht: Dirk Bettge

Ein kleines Grüppchen Sisus traf sich zum diesjährigen Frühjahrs-Plänterwaldlauf: Für Sonja und mich sollte es eine frühe Standortbestimmung werden, und Jörg sammelt angesichts der Langstreckenambitionen im Sommer schonmal ordentlich Wettkampfkilometer. Für Sonja geht's außerdem immer noch darum, ihren Papa erstmalig im direkten Duell zu schlagen. Beim Schwimmen hab ich schon lange aufgegeben, auf dem Rad werde ich wohl noch eine Weile die Nase vorn haben, aber beim Laufen ist's mittlerweile knapp geworden.

Kalt war es, aber es schien richtig schön die Sonne, dafür blies ein böiger Wind, der uns auf der Runde am Ufer entgegen kam. Im Zielbereich wurden Banden und Laufsprecher umgeweht, und der Zielkanal musste wegen Glatteis verlegt werden. Sonja ist eindeutig auf dem aufsteigenden Ast, allerdings habe ich mich trotzdem nochmal knapp vor ihr ins Ziel gerettet. Nach einem schnellen ersten Kilometer konnte sie den Abstand nicht wieder aufholen, ein 4er Schnitt ist eben ein hohes Ziel. Immerhin langte es für den Frauensieg in diesem recht kleinen Feld. Für mich war's OK, darf aber noch besser werden bis Kalkar Ende März.

Jörg ist auch eindeutig beim besser werden, das klingt von Mal zu Mal schneller. Die Organisation vor Ort war wirklich professionell, das macht alles einen guten Eindruck.

Pl Name              AK Pl Verein            Zeit
=============================================================
5 km, 68 Maenner und 57 Frauen im Ziel

 1 Bettge, Sonja      W  1 Sisu Berlin        20:42
--------------
 1 Liebner, Tom       M  1 BSV Friesen        16:39
 8 Bettge, Dirk       M  8 Sisu Berlin        20:22
-------------------------------------------------------------
20 km, 153 Maenner und 35 Frauen im Ziel

 1 Bubel, Niels      M20 1 Die Laufpartner  1:06:08
53 Zotzmann, Jörg    M45 8 Sisu Berlin      1:32:11
-------------------------------------------------------------


© TriGe Sisu Berlin; 8.2.2015