Bericht Finale Masters-Regionalliga Ost Cottbus 17.9.2016

Vierter Platz verteidigt!

von Dirk Bettge

Supersprint-Staffel 4x (0,4 - 10 - 2,5) km, Windschattenfreigabe, Wetter: gut 20 Grad, wolkig, fast trocken, leichter Wind.

Start der ersten Welle

Endlich geschafft! Das haben wohl die meisten gedacht, die am späten Sonntagnachmittag den Zielbogen an der Cottbuser "Lagune" erreicht haben, die letzten bei bereits einsetzender Abenddämmerung. Der vom 10.9 auf den 17.9. verschobene Termin für dieses letzte Rennen der Regionalliga-Saison 2016 hatte einige Auswirkungen: Eigentlich sollten hier am Tag vor dem BerlinMan diejenigen starten, die bei ebendiesem nicht teilnehmen würden. Am neuen Termin hatten die meisten schon langfristig die Saison abgehakt und mal wieder familiäre Termine eingeplant, so dass doch noch die BerlinMan-Starter ran mussten. Trotzdem waren wir nur noch 3 Sisus (Jochen. Carl und ich), und nach einiger Suche im Verein nach Ersatzleuten (ab 40 und mit Startpass) konnten wir Kai gewinnen, mit uns das Rennen zu bestreiten - auch er war beim BerlinMan dabei und daher noch beim Erholen.

Die Ausgangslage war, dass wir mit nur einem Punkt Vorsprung vor Gera auf dem 4. Platz der Tabelle lagen. Den wollten wir natürlich gerne halten, aber angesichts der Situation war Ankommen erstes Ziel des Tages. Die "Lagune" in Cottbus ist ein Erlebnisbad, das in der Halle über ein 50 Meter-Becken und außerdem über ein großes Freigelände verfügt. Start war für alle draußen am Zielbogen, von dort rannte man übers Freigelände, durch die Hintertür in die Schwimmhalle und sprang am Kopfende irgendwie rein ins Becken. Der Schwimmkurs war im Becken als 100 m-Runde mit 3 Bojen gelegt, 4x zu umrunden, dann durch eine andere Tür rausrennen zur Wechselzone auf dem Parkplatz. Anschließend mit dem Rad auf die Landstraße und 5 Runden Wendepunktkurs fahren, insgesamt 10 km mit Windschattenfreigabe, und zum Abschluss 2,5 km Laufen parallel zur Radstrecke und zurück bis zum Zielbogen, wo dann die Ablösung wartete. Für jeden also ein Supersprint, insgesamt olympisch, aber mit viel mehr Wechseln.

Da die beiden Leipziger Teams nicht an den Start gingen, standen nur 7 Masters am Start. Ich rannte mit dem Grüppchen Richtung Halle und stürzte mich ins sehr warme Wasser, musste aber schon nach kurzer Zeit erkennen, dass ich die 5er-Gruppe nicht halten konnte, hinter mit blieb Limbach-Oberfrohna zurück. Mit gut 30 Sekunden Rückstand auf die Gruppe ging ich auf die Radstrecke, aber das sind ca. 200 m, die man gegen eine Gruppe nicht einfach zufahren kann. Das wars dann mit Windschatten - nach einer Runde musste ich einsehen, dass ich den Rückstand höchstens halten könnte, was mit viel Einsatz ganz gut gelang. Nächstes Mal komme ich mit Lenkeraufsatz und Aerolaufrädern! Zum Schluss wartete ich noch auf den 7., der langsam aufgekommen war und sparte im Windschatten noch ein wenig Kräfte für den Lauf. Trotz guten Wechsels konnte ich nur knapp als letzter des Feldes an Kai übergeben - da hatten die anderen Teams offenbar nicht die langsamsten an den Start gestellt. Aber die Abstände waren noch nicht groß.

Im weiteren Verlauf entspann sich ein enger Kampf um die 3 hinteren Plätze zwischen uns, Limbach-Oberfrohna und Friesen II. Deren zweite und dritte Leute waren auch nicht die allerschnellsten, und so konnten Kai und dann Carl den Rückstand gering halten und auf Tuchfühlung bleiben. Beide gaben ihr Bestes, Kai in seinem ersten Liga-Rennen und Carl immerhin zwar ohne die BerlinMan-Vorbelastung aber mit Schnupfen. Carl hatte teilweise Leute zum Gruppenfahren, während Kai die meiste Zeit alleine unterwegs war. Carl übergab den Staffelstab schließlich auf Jochen, der sich mit den beiden Schlussleuten von Friesen II und Limbach-Oberfrohna ins Rennen begab. Bis zum 2. Wechsel war noch nichts entschieden, aber nach einem schnellen Wechsel hatte Jochen die beiden anderen bereits abgehängt und lief mit einer der besten Laufzeiten des Feldes und der viertbesten Gesamtzeit des Tages dem sicheren 5. Platz entgegen.

Bei der Siegerehrung gegen 19 Uhr dämmerte es schon heftig. In der Endabrechnung sind wir punktgleich mit Gera, die sich vor uns platzieren konnten, aber dank der in der Summe über alle Rennen geringeren Platzziffersumme haben wir den 4. Platz in der Endtabelle gehalten! Der Einsatz aller Starter hat sich also letztlich ausgezahlt, auch wenn es zwischenzeitlich nicht so gut aussah. Jetzt ist wirklich Saisonende, Erholung, Trainingspause, Urlaub, wasauchimmer. Wenn alle aus dem Urlaub zurück sind, werden wir bei einer kleinen Abschlussfeier für die nächste Saison planen.

Insgesamt übrigens ein gut organisierter Wettkampf mit kurzen Wegen für Athleten und Zuschauer. An eine Ecke der Halle wurde eine weitere Tür für die Zuschauer geöffnet, so dass man ohne Theater am Becken schauen konnte, was sich gerade tut. Wechselzone und Laufstrecke konnte man ohne Querung erreichen, die Laufstrecke immerhin einsehen. Angesichts der in den Regionalligen insgesamt relativ wenigen Startern was das alles ohnehin kein Problem. Die Liga-Radständer waren sehr pfiffig selbstgebaut, da könnte man sich was abschauen.

Mannschaftswertung
Pl-Platzziffer-Punkte
=============================================
 1 2:25:21  4 9 TuS Neukölln Berlin
 2 2:27:29  8 8 A3K Berlin
 3 2:29:21 12 7 Friesen Berlin I
 4 2:35:15 20 6 WBG Union Team Gera
 5 2:37:28 16 5 Sisu Berlin
 6 2:38:52 24 4 Fusselschreck TFDG Limbach Oberfrohna
 7 2:41:09 28 3 Friesen Berlin II
 9 DNS     37 1 SV Handwerk Leipzig
 9 DNS     37 1 Leipziger Triathlon 
---------------------------------------------

Masters Einzelwertung, 28 im Ziel
Pl  Name                Verein         swim     bike      run       gesamt
==========================================================================
 1  Beyer, Dirk-Oliver  TuS Neukölln   7:10( 1) 18:34( 5) 10:03( 7)  35:48
 4  Becker, Jochen      Sisu Berlin    7:54(14) 18:32( 4)  9:55( 6)  36:22
19  Bettge, Dirk        Sisu Berlin    8:27(21) 19:13(12) 11:05(21)  38:46
21  Isaac, Carl         Sisu Berlin    9:20(26) 19:19(14) 10:38(12)  39:18
28  Ganowsky, Kai       Sisu Berlin    8:23(20) 22:01(28) 12:36(26)  43:01
--------------------------------------------------------------------------

Gesamtwertung nach 4 Rennen: Wertung nach Punktsummen, dann Platzziffern
(vorläufig)
Pl Punkte     Pl-ziffer
========================================================
 1 34 7+9+9+9 101 TuS Neukoelln Berlin
 2 33 9+8+8+8 128 A3K Berlin
 3 29 8+7+7+7 162 Friesen Berlin I
 4 21 5+6+5+5 217 Sisu Berlin
 5 21 4+5+6+6 231 WBG Union Team Gera
 6 18 6+4+4+4 276 Fusselschreck TDFG Limbach Oberfrohna
 7 11 3+3+2+3 343 Friesen Berlin II
 8  8 2+2+3+1 370 SV Handwerk Leipzig
 9  4 1+1+1+1 462 Leipziger Triathlon eV
--------------------------------------------------------

Offizielle Tabellen der Regionalliga Ost


© TriGe Sisu Berlin; 19.9.2016; 21.9.2016