Challenge Roth (Langdistanz) - 13.7.2014

Langdistanz 3,8 – 180 – 42,2 km

=> Bericht Jochen Becker

von Micha Noll

Hier ist wieder ein Zuschauer-Bericht aus Roth. 3 Sisus waren aktiv: Rainer, Jochen und Jim. Das hat wieder eine Sisu-Gruppe zum Zuschauen motiviert (und zum Anmelden für 2015). Roth ist immer wieder ein Erlebnis, sei es als Aktiver auf der Strecke oder eben als Zuschauer. In diesem Jahr war es an der Strecke so voll wie nie. Am frühen Morgen war die Brücke am Schwimmstart prall gefüllt. Am Ufer des Kanals standen die Leute in 5er Reihen über eine Länge von mehreren 100 Metern. Wir haben uns einen Platz auf der Brücke gesichert und konnten so das Schwimmen gut verfolgen. Vorteil auf der Brücke ist auch, dass man dann die Radfahrer nach dem Wechsel auch gleich sehen kann.

Wir haben unser Lager an de Radstrecke wieder am Grenzlandberg in Unterrödel aufgeschlagen, das ist kurz vorm bekannten Solarar Berg. Am Grenzlandberg sind auch Zuschauer, aber es ist nicht so überfüllt, so dass man gut sehen kann. Die Feuerwehr sorgt am Grill- und Kuchenstand für Verpflegung. Also eine sehr gute Stelle zum schauen. Das Laufen haben wir wieder an der Lände verfolgt. Dort kommen die Läufer 3 Mal vorbei, bei km 4 und 21 und auf dem Rückweg zum Ziel bei 37. Wer begeisternde Triathlonathmosphäre erleben will, muss dort einfach mal zum Zuschauen kommen. Im nächsten Jahr gibt es dann 10 Sisu-Einzelstarter und 1 Sisu-Staffel anzufeuern.

Das Rennen in diesem Jahr war sicher sehr hart, wir haben beim Zusehen im Schatten schon geschwitzt als hätten wir Sport gemacht. Unsere Starter haben das Rennen alle erfolgreich beendet. Das war bei den Bedingungen nicht selbstverständlich: die Ausfallquote betrug 19 % bei den Einzelstartern. Das Profi-Rennen war übrigens wieder top besetzt, insbesondere bei den Damen. Von den ersten 5 aus Hawaii 2013 waren 4 am Start, die amtierende Weltmeisterin hat auch in Roth gewonnen. Bei den Herren war Sisu lange vorne, Nils Frommhold war ja zu seinen Jugendzeiten noch bei Sisu aktiv, er belegte am Ende Platz 2 hinter Timo Bracht.

Unsere Sisus haben wie erwähnt alle erfolgreich das Ziel erreicht. Jochen war mit 10 Stunden der schnellste. Beim Laufen hat er etwas eingebüßt. Jim hat seine erste Langdistanz ohne Probleme gefinisht. Er sah nie angestrengt aus, spricht für gute Renneinteilung. Reiner hat sich das Rennen ebenfalls gut eingeteilt, das Schwimmen absolviert ohne zu platt zu sein. Beim Rad nicht überziehn, damit noch Luft fürs Laufen ist. Hat genau geklappt. Wir freuen uns schon auf Roth 2015.

Platz   AK  Name               Verein          AK   Endzeit   swim    T1    bike   T2    run
===============================================================================================
   1     1  Carfae, Mirinda    Boulder         WPro  8:38:53    55:24 1:43 4:46:48 1:33 2:53:27
-----------------------------------------------------------------------------------------------
   1     1  Bracht, Timo       Powerhouse Tri  MPro  7:56:00    48:58 1:24 4:19:59 1:08 2:44:32
 155    36  Becker, Jochen     Sisu Berlin     M40  10:00:18  1:01:07 2:06 4:59:29 1:19 3:56:18
 803   169  Towe, Jim          Sisu Berlin     M35  11:19:05  1:03:37 2:24 5:47:57 4:04 4:21:05
1954    58  Buschick, Reiner   Sisu Berlin     M55  13:31:46  1:27:19 7:15 6:09:10 9:16 5:38:48
-----------------------------------------------------------------------------------------------


© TriGe Sisu Berlin; 17.8.2014