Crossstaffel des Berliner Ruderclub 30.11.2014

von Dirk Bettge

Staffel 4 x 6,4 km; Wetter: -2 Grad, trübe, trocken; [2013][2012][2011][2010][2009][2008]

Kalt war es diesmal wieder. Fieser Ostwind pfiff durch die Stadt und ließ das Thermometer erstmals diesen Herbst unter Null Grad gehen. Am Freitag hatte ich noch in einer konzertierten Aktion die überlebenswerten Pflanzen vom Balkon gerettet. Nach der Marathonstaffel vor zwei Wochen würde die "Ruderstaffel" wieder das letzte Sisu-Großevent vor der Weihnachtsfeier sein. 4 Staffeln gehen eigentlich immer, die fünfte bekamen wir erst vor ein paar Tagen zusammen. Die Presse musste selbst laufen, daher gibt's diesmal nur unsystematische Fotos.

Genauso kurzfristig wie wir noch die fünfte Staffel zusammen hatten, kamen dann noch die herbsttypischen Krankmeldungen rein. Ingo konnte ich noch duch meinen Schwager Christian ersetzen, der kurzentschlossen einsprang. Gregors Absage am späten Vorabend erwischte uns zu spät, so dass der Staffel nichts anderes übrig blieb, als einen doppelt laufen zu lassen. Micha Noll übernahm diesen Part gewohnt routiniert. Ein paar Leute in der Reserve wären vielleicht doch schlauer gewesen.

Jedenfalls platzierte sich unsere schnelle Staffel sehr achtbar im Vorderfeld des Wettkampfs, wobei Dirk Hunke, dieses Jahr die mit Abstand schnellste Sisu-Zeit für sich verbuchen konnte. Micha Noll legte auch im zweiten Lauf noch eine ordentliche Zeit hin, stakte aber nach dem Zieleinlauf etwas wacklig zurück zum Stützpunkt. Fabian ist nach längerer Pause wieder dabei und ist deutlich schneller als früher. Petra legt unter der Anfeuerung der Sisu noch einen beeindruckenden Endspurt hin und schob sich noch knapp vor die Weltraumjogger-Seniorinnen. Einige Neu-Sisu gaben ihren Einstand: Ilona, Dirk Lampe und Oliver. Christian war willkommener und schneller Ersatz in unserer Staffel.

Jochen schreibt dazu:

Das Jahresende naht und wie so oft sind die Sisus immer noch und wieder aktiv. Auch in diesem Jahr waren wir am Wannsee mit 5 Staffeln wieder stark vertreten. Nur leider war es dieses Jahr nicht ganz so kalt wie die letzten Jahre zuvor ;-) Viele neue Gesichter waren am Start und ich mußte zweimal hinsehen, ob ich auch am richtigen Lager (Auto von Dirk B.) war. Ich denke, wir waren alle motiviert, eine gute Zeit zu laufen. Micha musste zwei gute Zeiten laufen.

Meine Staffel ist erfolgreich als 13. Staffel ins Ziel gekommen. Ich musste früher los, dadurch hatte ich den Zieleinlauf der anderen Staffeln leider verpasst. Ich war stolz, wie bei anderen Veranstaltungen auch, für Sisu am Start gewesen zu sein. Wir sehen uns!


Sisu 1: 13. von 128 Staffeln in 1:38:29 h

Dirk Hunke 23:06 - Radek Tomaszewski 25:05 - Jochen Becker 24:42 - Benjamin Hein 25:36

Sisu 2: 24. von 128 Staffeln in 1:43:20 h

Micha Noll 25:47 - Jim Towe 24:54 - Jan Heiland 26:11 - Nicha Moll 26:28

Sisu 4: 34. von 128 Staffeln in 1:46:35 h

Fabian Meudtner 25:22 - Dirk Bettge 26:06 - Christian Schadler 25:12 - Oliver Brosius 29:55

Sisu 3: 71. von 128 Staffeln in 1:59:17 h

Stuart Yule 26:30 - Jörg Zotzmann 28:37 - Dirk Lampe 27:56 - Matthias Scholze 36:14

Sisu Frauen: 112. von 128 Staffeln in 2:14:45 h

Susi Bettge 32:12 - Kerstin Räth 34:09 - Ilona Schultz 33:24 - Petra Lipinski 35:00


Veranstalter-Website: Cross-Staffel des Berliner Ruderclub


© TriGe Sisu Berlin; 30.11.2014