Bericht 17. Glasperlen-Duathlon Schönborn 3.10.2010

von Dirk Bettge, Fotos: Susi

Strecke: 10L-30R-5L; Wetter: sonnig, bis 17 °C, stürmischer Wind.

Irgendwie passte das wieder besonders gut: 20 Jahre deutsche Einheit und Wettkampf in Schönborn bei Finsterwalde. Mittlerweile waren wir auch oft genug dabei, um sagen zu können, dass Sonne und stürmischer Wind offenbar das Markenzeichen dieses Tages sind. Nach dem verregneten Marathonwochenende war das besonders für die Zuschauer eine Wohltat. Auf freiem Feld zerrte der Wind allerdings ganz schön an der Lenkung.

Sonja ging diesmal auf die Jugendstrecke, wo sie sich mit nur einer ernshaften Konkurrentin auseinandersetzen musste. Nach dem Radfahren waren beide schon ziemlich fertig, aber das Rennen entschieden.

Wie im letzten Jahr gingen Stuart und ich auf den "großen" Duathlon. Stuart war natürlich gerade eine Woche nach dem Marathon noch nicht wieder wirklich locker, schlug sich dafür respektabel. Mir ging's dagagen wieder ziemlich gut, was sich in einer neuen Bestzeit auf dieser Strecke bemerkbar machte. Besonders der schnelle zweite Lauf freute mich, auch wenn ich den Cottbusser lieber ziehen ließ statt noch einen Spurt zu riskieren. Immerhin konnte ich dieses Jahr das Checker-Pig-Radtrikot abhängen, das mir jedes Jahr vor der Nase rumläuft ;-) Gewinnen konnte den Wettkampf Przemyslaw Ilski, der gegen Reiner Braun (SCC) einen sehenswerten Endspurt hinlegte, bei dem beide fast bis in die Turnhalle rannten, weil sie die Ziellinie nicht gesehen hatten – so viel zur Relevanz von Wettkampfbesprechungen...

Mittlerweile waren wir schon 5 Mal in Schönborn und werden wohl noch öfter hingehen. Die familiäre Atmosphäre entschädigt für die weite Anreise mehr als genug. Die Laufstrecken sind ehrlich ausgemessen und geben einen guten Vergleich über die Jahre sowie den Stand der Dinge zum Abschluss der Saison.

 Pl  Name         AK     ges.     Lauf1  Rad    Lauf2
=====================================================
10-30-5
 8. Dirk Bettge   M40    1:51:55  41:28  49:39  20:48
13. Stuart Yule   M40    1:56:49  42:20  51:50  22:39
-----------------------------------------------------
5-11-2
 1. Sonja Bettge  WJB 1.   53:16  21:15  23:36   8:25
=====================================================
(beide Wechsel jeweils in der Radzeit)

Mehr auf der Veranstalter-Homepage


© TriGe Sisu Berlin; 3.10.2010; 19.10.2010