Silvesterläufe 2008

Silvesterläufe sind eigentlich der klassische und folgerichtige Abschluss des Jahres. Bei Sisu waren sie diesmal Auftakt zur neuen Saison 2009, da die alte mit der Weihnachtsfeier für abgeschlossen erklärt wurde. Dem Schreiberling dieser Website ist von 3 Läufen bekannt, dass Sisus daran teilgenommen haben - Berlin, Ludwigsfelde und Stuttgart. Hier ist eine kleine Zusammenfassung.

Ergebnisse Silvesterlauf Berlin

Pos Name           JG Verein AK-Pl Zeit pace
============================================
9,9 km
 34 Noll, Michael  67 Sisu M40 10 40:30 4:05
158 Neundorf, Olaf 73 Sisu M35 20 47:29 4:47
--------------------------------------------
6,6 km
  4 Gingold, Lukas 78 Sisu M30  1 23:45 3:46
============================================

Website: Berliner Silvesterlauf

Ergebnisse Silvesterlauf Stuttgart

Familie Bettge war über Silvester in Ludwigsburg bei Stuttgart und hatte Lust auf Laufen. Da kommen mehrere Veranstaltungen in Frage, darunter der mittlerweile mit gut 4000 Teilnehmern groß gewordene Lauf in Bietigheim und der kleinere aber gut beleumundete in Stuttgart-Weilimdorf mit ca. 500 Aktiven. Wir entschieden uns für letzteren und meldeten uns online an. Susi und Dirk gingen bei Minusgraden aber sonst optimalen Bedingungen auf die 11-km-Strecke (2 Runden), während Sonja den Schülerlauf über 2,3 km bestritt. Kurz - es lief sich schnell; die Alten waren zufrieden mit sich und Sonja erst recht, da sie ihre Altersklasse gewinnen konnte.

Pos Name           JG Verein AK-Pl Zeit pace
============================================
11,1 km
 65 Bettge, Dirk  67 Sisu M40 18 45:54 4:08
317 Bettge, Susi  66 Sisu W40 13 57:24 5:10
--------------------------------------------
2,3 km
 19 Bettge, Sonja 95 Sisu WSB  1  9:38 4:11
============================================

Website: Stuttgarter Silvesterlauf

Bericht Silvesterlauf Zossen - Ludwigsfelde

von Stuart Yule

Zum zweiten Mal startete ich beim Ludwigsfelde Leichtathleten e.V Zossen - Ludwigsfelde Silvesterlauf. Wie letztes Jahr, war ich von dieser kleinen, aber tollen Veranstaltung nicht enttäuscht. Der "Ehrenstart" war um 9:00 Uhr vor dem Rathaus Zossen, wo die warmen Worte der Zossener Bürgermeisterin die minus 6 Grad Kälte leider nicht ausgleichen konnten. Nach einem langsamen, aber aufwärmenden Gehen zum aktuellen Startplatz hinter dem Bahnhof, gab die Pistole den Startschuss für die etwa 200 Läufer und Läuferinnen über die 17,8 km Strecke. Nach knapp 2 km auf der alten Landstrasse, fing unser frostiges Abenteuer durch Wald und Feld an.

Ich bin, wie letztes Jahr, zusammen mit einem Freund gelaufen. Dieses Jahr hatten wir vor, unsere Laufzeit über 01:35 Stunden von 2007 deutlich zu verbessern. Deswegen diesmal weniger quatschen und mehr laufen! Zusätzlich bin ich dieses Jahr auch mit einem Laufkollegen von Rolls-Royce, der den Wettkampf zum ersten Mal machte, gelaufen. Zur dritt haben wir schnell ein lockeres 04:50 - 04:55 Tempo gefunden, was für den hart gefrorenen, unebenen Boden geeignet war. Ich lief vorne als Tempomacher, stolz in meiner neuer Sisu Laufjacke! Nach einer warmen Tasse Tee bei km 8, war uns die Kälte egal und mit einem Uhrwerkkonstanttempo haben wir mehr und mehr Leute eingeholt.

Bei km 13 erreichte mein Kumpel leider ein Tief und plötzlich ist unser 04:50 Tempo ein 05:15 Tempo geworden. Gottfried, der Rolls-Royce'ler, entschied weiter vorne zu laufen und ich habe meine besten Motivationsfähigkeiten eingesetzt, um Thomas aus seinem Tief zu hohlen. Mit viel Ehrgeiz und Entschlossenheit bis km 16 hat er es geschafft, und das Ziel war fast in Sicht. Die Stadt Ludwigsfelde rückte immer näher und, nach einer letzten Brückenüberquerung, waren die letzten 100 Meter schnell absolviert. Wir kamen Hand-in-Hand ins Ziel. Die Uhr zeigte, dass wir 1 Stunde 27 Minuten und 12 Sekunden gebraucht hatten, um die Strecke zu absolvieren. Etwa 7 Minuten schneller als 2007 und eindeutig unter unserem 01:30 Ziel. Man sah Tom an, dass er jede dieser 7 Minuten spürte!

Nach ein paar Tassen Tee und einem Pfannkuchen, sind wir schnell in die Wärme der Kristall-Saunatherme Ludwigsfelde gegangen, wo der Eintritt inklusive unserer 5 Euro Startgebühr war! Nach ein paar "Warm-down" Bahnen schwimmen, um die Beine zu entspannen, haben wir zusammen ein Bier genossen. Die Siegerehrung war ziemlich chaotisch, aber nach einer Stunde sind wir mit unserer Urkunde zufrieden nach Hause gefahren.

Silvesterabend habe ich ohne schlechtes Gewissen gefeiert, obwohl die Beine ab und zu an die 17,8 km erinnert haben. Tom und ich waren mit unseren Plätzen 70 und 71 recht zufrieden, Gottfried gerade so mit seinem Platz 60, und 4. AK Platzierung. Der Sieger schaffte die Strecke in nur 1 std 4 min, ein knappes sub-4 min/km Tempo, was für einen Lauf auf unebenem Boden nicht schlecht war. Hoffentlich sind in 2009 ein paar Sisus mehr bei dieser empfehlenswerten Veranstaltung dabei. Ich bin definitiv da. Alles Gute für 2009!

Artikel Märkische Allgemeine


© TriGe Sisu Berlin; 5.1.2009