Sisu Quadrathlon 2./3.8.2013

Vereinsmeisterschaft über 800 m Schwimmen, 5.5 km Laufen, 13 km Zeitfahren und Flaschenstemmen

von Dirk Bettge

In sommerlicher Hitze trafen wir uns am Freitag Abend am Schlachtensee. Sonne, 35 Grad, Wiese und Wasser voller Leute. Letztes Jahr Anfang September waren wir hier die einzigen im Wasser. Diesmal waren wir die einzigen Verrückten, die vorhatten, ernsthaften Sport zu treiben. Christopher war Organisator und Zeitnehmer, wurde beim Radfahren noch von Stephen unterstützt.

1. Schwimmen

Schwimmen im Schlachtensee

Die Badeboje mussten wir wegen der Volksmassen ein wenig abseits einbringen, trotzdem wurde sie ständig interessiert beäugt, vermutlich weil sie wegen des Steins am Grund ihre Position hielt. Zu Fuß gings einen Kilometer am Ufer lang zur Einstiegsstelle. Ein Dutzend Sisus stürzte sich ins lauwarme Wasser auf die 800 Meter zurück Richtung Badestelle. Die Herren, allen voran David, starteten wie üblich Vollgas, während sich Sonja im Wasserschatten erstmal zurückhielt. Nach einem Drittel der Strecke ging sie dann vorbei und nahm den Herren noch eine gute Minute ab. David und Daniel lieferten sich einen im gleißenden Gegenlicht einen sehenswerten Sprint um Platz 2, den Daniel hauchdünn für sich entschied. Unsere Newcomer Baptiste und Marcel waren nur wenig dahinter – vielversprechend! Uli versenkte anschließend noch effektvoll die Boje.

2. Laufen

Laufen um den Schlachtensee

9 der 12 Schwimmer traten noch zum Hitz- und Staub-Lauf um den See an. Die Bedingungen forderten erste Opfer: David, der hier für mich der Favorit war, erlitt nach schnellem Beginn einen Asthma-Anfall und schleppte sich mit purer Willenskraft und knapper Not ins Ziel – Schadensbegrenzung. Daniel hatte bald Krämpfe und war schließlich so lange überfällig, dass Christopher sich mit dem Rad auf die Suche machte. Unerwarteter Sieger wurde Baptiste, den wir als Triathleten noch gar nicht so richtig wahrgenommen haben. Nach Schwimmen und Laufen lag er nun in Führung, wollte aber leider am Samstag nicht Radfahren. Martin lief nur knapp hinter Mathias ein. Ben war auch noch nicht wieder gesund und hatte den Lauf weggelassen. Offenbar das gleiche wie bei mir, nur eine Woche später dran.

3. Einzelzeitfahren

Radziel am Postfenn

Wie bei den vorigen Austragungen ging am Samstag morgens um 8:00 der erste Starter auf die Zeitfahrstrecke. 9 Starter fanden sich ein, darunter auch Aspiranten auf die Gesamtwertung: Martin, Matthias und David, der nach seinem Laufdebakel am Vortag Moral zeigte und sich noch nicht geschlagen gab. Immerhin lag er ja jetzt nach Platzziffern in Führung, weil Baptiste nicht zum Radfahren kam. Ich selbst wollte testen, ob ich schon wieder Vollgas fahren könnte und rechnete mir natürlich was aus. Sonja ging als einzige der Sisu-Frauen an den Start. Was soll ich sagen – es lief erfreulich, und ich konnte die Vorjahreszeit leicht verbessern. Schade, dass Micha Noll und Stephen nicht auf der Strecken waren! Martin war auch hier stark und fuhr auf zwei. Und David konnte mit dem dritten Platz doch noch die Vereinsmeisterschaft sichern. Sonja hatte den Lauf weggelassen und fuhr als einzige Frau mit persönlicher Bestzeit ins Mittelfeld.

4. Flaschenstemmen

Natürlich waren wir alle ein wenig gespannt, was diesmal die vierte Disziplin des Quadrathlon wäre. Da wir seit einer Weile vor dem Schwimmtraining Stabi-Training machen, war's ja eigentlich naheliegend (sozusagen): "Flieger" mit Bierkrügen in der Hand bis zum Zusammenbruch. Da sich die Halbliterkrüge als zu leicht erwiesen, stiegen wir schnell auf Colaflaschen um. Martin stemmt die längste Zeit, aber Frank fand heraus, dass man länger durchhält, wenn man die Flaschen am Hals nimmt. Wir hatten unseren Spaß, und da keine Platzgleichheiten vorlagen, blieb es auch dabei. Fotos s. Sommerfest

Gesamtwertung und Siegerehrungen


Siegerehrungen: Schwimmen, Radfahren, Laufen, Flaschenstemmen und Vereinsmeister

Auf dem Sommerfest am Samstag Nachmittag wurden schließlich die Einzeldisziplinen und die Gesamtwertung geehrt. Wiederum war unsere Vereinsmeisterschaft ein wenig unterbesetzt. Während bei den Männern ein knapper Kampf entbrannte fiel die Frauenwertung diesmal völlig flach. Aber so ist das eben im Sommer: Die einen hatten gerade Ironman, die anderen am Folgetag den nächsten Wettkampf und die dritten schließlich sind krank oder verletzt. Trotzdem war's eine schöne Veranstaltung, deren Tradition wir pflegen sollten!

Schwimmen: 800 m Schlachtensee ohne Neo

Pl  m  w  Name              Zeit
=================================
 1     1  Sonja Bettge      11:30
 2  1     Daniel Meisen     12:37
 3  2     David Greve       12:38
 4  3     Baptiste Chatre   13:08
 5  4     Marcel Hackradt   13:30
 6  5     Uli Zech          13:58
 7  6     Mathias Grimmer   14:20
 8  7     Martin Seller     14:25
 9  8     Ben Bergau        15:00
10  9     Frank Deutschmann 15:10
11 10     Reiner Buschick   16:56
12     2  Kerstin Raeth     19:04
=================================

Laufen: 5,5 km Schlachtenseerunde

Pl  m  w  Name              Zeit
=================================
 1  1     Baptiste Chatre   20:08
 2  2     Mathias Grimmer   20:29
 3  3     Martin Seller     20:38
 4  4     David Greve       21:26
 5  5     Frank Deutschmann 21:32
 6  6     Marcel Hackradt   28:06
 7  7     Reiner Buschick   28:27
 8     1  Kerstin Raeth     29:38
 9  8     Daniel Meisen     32:33
=================================

Rad: 12,95 km Krone-Havel-Postfenn

Pl  m  w  Name              Zeit   km/h
=======================================
 1  1     Dirk Bettge       19:01  40,9
 2  2     Martin Seller     19:47  39,3
 3  3     David Greve       20:01  38,8
 4  4     Daniel Meisen     20:15  38,4
 5  5     Mathias Grimmer   20:28  38,0
 6     1  Sonja Bettge      21:25  36,3
 7  6     Marcel Hackradt   22:43  34,2
 8  7     Reiner Buschick   23:00  33,8
 9  8     Frank Deutschmann 23:34  33,0
=======================================

Flaschenstemmen (laengere Zeit ist besser!)

Pl  Name                Zeit
=================================
 1  Martin Seller       1:32
 2  Reiner Buschick     1:29
 3  Frank Deutschmann   1:25
 4  Jan Eggers          1:14
 5  Daniel Meisen       1:12
 6  Susi Bettge         1:09
 7  Frank Leindecker    1:04
 8  Sonja Bettge        1:00
 9  Mathias Grimmer     0:59
10  David Greve         0:56
=================================

     Gesamtwertung Vereinsmeisterschaft

     Pl  Name              Platzsumme
     =================================
      (keine Frauen in der Wertung)
     ---------------------------------
      1  David Greve           10
      2  Martin Seller         11
      3  Mathias Grimmer       12
      4  Daniel Meisen         15
      5  Marcel Hackradt       18
      6  Frank Deutschmann     24
      7  Reiner Buschick       26
     =================================


© TriGe Sisu Berlin; 6.8.2013