Storkower Triathlon 2.7.2017

Berlin-Brandenburger Meisterschaft Kurzstrecke 1,5 - 38 - 10 km

Gesamtsieg bei den Frauen und diverse AK-Treppchenplätze für Sisu

Fotos: Martin, Domenic

Zum wiederholten Mal wurde die Berlin-Brandenburger Meisterschaft über die Kurzdistanz in Storkow ausgetragen – entsprechend rege war die Teilnahme an diesem Wettkampf. Für die Sisu-Frauen waren Daniela und Sonja am Start. Während Dani die W30 für sich entscheiden konnte, wurde Sonja nach 2015 zum zweiten Mal Berlin-Brandenburger Meisterin.

Obwohl sich unsere Langstreckler bereits für das Rennen in Frankfurt schonten und andere im Urlaub sind, gingen doch 8 Sisu-Männer ins Rennen um die Meisterschaft und die Titel in den Altersklassen. Micha Vonderbank konnte die M65 gewinnen (und da gibt's durchaus Konkurrenz!). Heiko, Jochen und Harry erreichten die Podien der M30, M40 und M50, wobei Harry mit Krämpfen zu kämpfen hatte und Sonja diesmal ziehen lassen musste. Heikos Laufzeit wurde leider nicht registriert, muss aber schnell gewesen sein. Auch Sören lief schnell, hatte aber in der starken M30 noch keine Chance aufs Treppchen. Auch unsere M25er stießen auf starke Konkurrenz.

 

Bericht Domenic Achterberg:

Nach den sintflutartigen Regenfällen der letzten Woche fand der Triathlon in Storkow diesmal nicht bei sommerlicher Hitze statt. So wurde nach anfänglicher Verwirrung auf der olympischen Distanz zu meiner Freude doch noch der Neoprenanzug zugelassen.

Schwimmen
Schwimmen
Schwimmen

So fiel meine bescheidene Schwimmleistung besser aus als im Vorjahr, und ich konnte im Anschluss auf der Radstrecke etwas Druck machen. In der Startgruppe der Männer konnte ich mit meinem Schwimmrückstand allerdings nicht viele Plätze nach vorne fahren. Auf der zweiten Radrunde wurde es durch das Zusammenfahren der Startgruppen dann etwas voller und das Überholen verschaffte mir noch mal etwas Motivation.

Radstrecke
Radstrecke

Beim Wechsel auf den Lauf habe ich mich diesmal sehr viel besser gefühlt als im Spreewald. Nach ein paar Kilometern lief es dann hinten raus auch sehr gut, was für den gesamten Wettkampf immer ein gutes Gefühl hinterlässt.

Laufstrecke
Laufstrecke
Laufstrecke
Laufstrecke
Laufstrecke
Laufstrecke

Mein Ziel nicht von Sonja überholt zu werden, konnte ich so mit 7 Minuten Restabstand erreichen. Da sie 30 Minuten nach mir gestartet war, hat sie mich nicht mehr eingeholt, aber sich stattdessen mal wieder eindrucksvoll den Gesamtsieg der Frauen gesichert!

Bericht Michael Vonderbank:

Dies ist mein letzter Triathlon-Wettkampf gewesen, weil mein rechtes Knie nicht mehr zum Laufen zu gebrauchen ist (Diagnose von heute: Arthrose am Gleitlager des Oberschenkels, über das die Kniescheibe mit der Patellasehne läuft).

Mir war von vorneherein klar dass es in diesem Jahr schwer wird, weil ich seit Jahresbeginn die Probleme beim Laufen habe und nur im Juni trainiert habe – die längste Strecke war einmal um den Schlachtensee. Dass ich den Altersklassentitel verteidigen konnte, war dann auch reine Glückssache. Detlev Schöne vom TSC, der mir im Spreewald immer viele Minuten abnimmt, hat nach dem Radfahren aufgegeben und Detlev Voss aus Bernau, ein richtig guter Läufer, nahm mir nur die Zeit wieder ab, die ich nach dem Schwimmen als Vorsprung mitgenommen hatte. Weil ich beim Radfahren ein Minütchen schneller war als er, blieb im Ziel ein knapper Vorsprung. So wurde es nicht zu einem Drama.

Die 10 km nahm ich nur ganz vorsichtig – sprich langsam und vor allem locker – in Angriff und fühlte mich auch auf der zweiten Runde nicht unwohl. Ein aufmunterndes "Super" von Sonja hat dabei geholfen. Und ich sah bald, wie Daniela, die sichtlich Schwierigkeiten auf dem ersten beiden Laufkilometern hatte, locker und mit großen Schritten ihren Altersklassensieg entgegenlief. Nach der letzten Wende kam mir Detlef Voss richtig flott entgegen, darum musste ich alle Probleme vergessen und auf die letzten beiden leicht bergab führenden Kilometer hoffen. Je länger ich so viel schneller und wider Erwarten schmerzfrei lief, desto mehr wunderte ich mich über mein gutes Gefühl dabei, das mich bis zum Ziel nicht betrogen hat. Die Ausdauer vom Schwimmen und Radfahren haben geholfen.

Podium M65

Die Schau hat uns jungen Alten aber Herbert Lange aus Henningsdorf gestohlen, der mir mit seinen 71 Jahren volle 6 Minuten abgenommen hat und mit 2:31 h eine richtig gute Zeit erzielte. Er steht mit mir auf dem Treppchen.


 

Gesamtprodium Männer
Gesamtpodium Frauen
Podium W20

 

1,5 - 38 - 10;  36 (BBM 24) Frauen, 178 (BBM 103) Maenner im Ziel, 1 (BBM 1) DNF 
BBM: Berlin-Brandenburger Meisterschaft

 Pl BBM  Name                   Verein               AK  Pl BBM gesamt   swim       bike         run
===========================================================================================================
  1   1  Bettge, Sonja          Sisu Berlin          W20  1  1  2:08:31  22:21(  6) 1:06:53( 88) 39:17( 24)
  2   2  Ungewickell, Antje     TuS Neukölln Berlin  W50  1  1  2:15:29  25:00( 29) 1:06:52( 87) 43:37( 81)
  3   3  Lukasiewicz, Agnes     TuS Neukölln Berlin  W40  1  1  2:18:14  26:21( 48) 1:10:47(122) 41:06( 48)
 12  10  Seller, Daniela        Sisu Berlin          W30  1  1  2:31:00  27:17( 65) 1:15:20(164) 48:23(152)
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
  1   1  Wiewald, Phillip       Sportschule Potsdam  mJun 1  1  1:50:05  20:01(  2) 0:59:15(  8) 30:49(  1)
 14  11  Pietsch, Heiko         Sisu Berlin          M30  3  2  2:03:32  25:47( 41) ??           ??
 17  14  Becker, Jochen         Sisu Berlin          M40  3  3  2:04:43  24:21( 16) 1:01:43( 25) 38:39( 17)
 32  27  Meissner, Harry        Sisu Berlin          M50  3  3  2:09:06  24:54( 27) 1:02:27( 30) 41:45( 56)
 34  29  Draffehn, Sören        Sisu Berlin          M30  6  5  2:09:46  28:27( 92) 1:03:52( 50) 37:27(  8)
 60  47  Jarius, Lukas          Sisu Berlin          M25  5  4  2:15:12  24:24( 17) 1:07:22( 91) 43:26( 75)
125  85  Achterberg, Domenic    Sisu Berlin          M25 13  8  2:31:34  34:28(186) 1:08:25( 97) 48:41(154)
137  --  Pagel, Norman          Sisu Berlin          M40 20 --  2:34:12  33:37(168) 1:12:41(142) 47:54(145)
149  92  Vonderbank, Michael    Sisu Berlin          M65  1  1  2:37:40  28:38( 94) 1:13:29(150) 55:33(194)
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Links zu den Ergebnissen der Landesmeisterschaft, des Storkow-Triathlons.

 


© TriGe Sisu Berlin; 5.7.2017