Spreewald-Triathlon 22.6.2002

von D. Bettge

Wetter: max. 30 °C, sonnig, trocken, wenig Wind. Wasser ca. 22 °C. Insgesamt 567 Teilnehmer. Vollständige Ergebnislisten und Fotos auf der Homepage des Triathlon Spreewald e.V..

 Fotos: Triathlon Spreewald e.V.

Angesichts der guten Wettervorhersage reisten wir diesmal mit der Bahn an. Im Zug kamen wir bereits mit den ersten Mitstreitern ins Gespräch. Die 12 km vom Bahnhof Lübben bis zum Start am Briesener See dienten dem Warmfahren, und außerdem konnten wir die bereits gesperrte Zufahrtsstraße passieren. Die Mittelstreckler und Sprinter mussten immerhin schon eine Stunde früher ran als wir.

Die Organisation war gewohnt perfekt, teilweise sogar mit Feinschliff, wie z.B. Jana mit der Fahne, die bei der Wettkampfbesprechung den Weg durch die Wechselzone zeigt, oder der Zaun im Wasser, der verhindern soll, dass die Athleten am Strand zu Fuß Schwimmmeter abkürzen. Diesmal klappte auch die Zeitnahme wieder reibungslos. Schon kurz nach Wettkampfende gab es Ergebnislisten und Urkunden frisch aus dem Drucker.

Der Briesensee hat Sandstrand und ist sehr malerisch mitten im Wald gelegen. Ein Sprint das Ufer hinauf über die (gesperrte) Straße bringt einen zur Wechselzone. Die Radstrecke mit ihrer 42 km-Runde ist ziemlich flach und mittlerweile durchgehend asphaltiert. Wie immer machte sich auf den offenen Strecken im Südteil der Wind deutlich bemerkbar. Wer das schon weiß, verfällt nicht gleich am Anfang in Euphorie angesichts ungeahnter Radschnitte. Beim Lauf gehts dann immer rund um den See. Die Anwohner unterstützten die Teilnehmer mit Wasser aus Bechern und Gartenschläuchen.

Mitteldistanz 2,2 S - 84 R - 20 L; 158 im Ziel

Angesichts der für Briesensee ungewöhnlichen Hitze hatten viele Athleten die Länge der Laufstrecke unterschätzt. Dirk (einer von dreien bei Sisu) zog aber gleichmäßig durch und platzierte sich weit vorne. Auch Bertram und Ulli ließen sich nicht kleinkriegen und finishten im Mittelfeld.

Plg.Pl.mPl.wStNr.Name,VornameAkAKmAKwVereinEndzeitSchwimmz.RadzeitLaufzeitRückst.
1010 71Naparty, DirkTM302 Sisu Berlin4:26:510:34:53( 17 )2:21:28( 19 )1:30:30( 28 )0:20:50
8880 92Teschner, BertramTM2513 Sisu Berlin5:01:120:36:10( 29 )2:28:44( 53 )1:56:18(125)0:55:11
118106 136Zech, Hans-UlrichTM504 Sisu Berlin5:20:180:34:51( 15 )2:48:20(137)1:57:07(127)1:14:17

Olympischer Triathlon 1,5 S - 42 R - 10 L; 153 im Ziel

Während Thomas ganz vorne mitmischte, bemühten sich Susi und ich um Verbesserung unserer traditionell schlechten Schwimmzeiten. Dank einer besseren Taktik am Start musste ich diesmal nicht mit dem Ertrinken kämpfen, und das Wasser fühlte sich erstmals richtig gut an, was die Motivation auch auf der restlichen Strecke beflügelte. Insgesamt konnten wir unsere bisherigen Bestzeiten deutlich unterbieten.

Plg.Pl.mPl.wStNr.Name,VornameAkAKmAKwVereinEndzeitSchwimmz.RadzeitLaufzeitRückst.
88 429Thiemer, ThomasTM253 Sisu Berlin2:14:370:21:25( 6 )1:10:05( 7 )0:43:07( 22 )0:08:46
4239 393Bettge, DirkTM357 Sisu Berlin 2:29:260:28:42( 72 )1:17:14( 47 )0:43:30( 25 )0:23:35
135 19328Bettge, SusiTW35 5Sisu Berlin2:59:270:35:33(135)1:26:41(126)0:57:13(129)0:53:36

Sprinttriathlon 0,5 S - 19 R - 5 L; 117 im Ziel

Moritz musste bei der Siegerehrung einen offiziellen Part spielen, weshalb er sich gezwungen sah, auf der Sprintstrecke kurzen Prozess zu machen.

Plg.Pl.mPl.wStNr.Name,VornameAkAKmAKwVereinEndzeitSchwimmz.RadzeitLaufzeitRückst.
11 486von Wysiecki, MoritzTM201 Sisu Berlin0:56:200:07:10( 2 )0:30:52( 1 )0:18:18( 1 )0:00:00


© TriGe Sisu Berlin; 1.11.2009