Bericht Spreewald-Triathlon am Briesener See 15.6.2013

Text: Susi, Fotos: Dirk, Domenic

Wetter: bis 23 °C, frischer Wind, sonnig. Wasser 19 °C.

Der Spreewald-Triathlon, jedes Jahr wieder erstaunlich früh in der Saison, hat sich für viele Sisus zu einem Highlight und - je nach Zielsetzungen - Formtest oder ersten Saisonhöhepunkt entwickelt. So war Sisu mit 20 Aktiven dieses Jahr nicht nur teilnehmerstärkster Verein, sondern auch auf vielen Altersklassenpodien vertreten.

Nach langem Winter und durchwachsenem Frühling präsentierte sich der Spreewald frühsommerlich mit einer Wassertemperatur schon über 19 °C und angenehmer sonniger Wärme. Die von manchen mehr oder weniger insgeheim angepeilten "Super-Bestleistungen" verhinderten eine Schwimmstrecke, die länger schien als in manch anderem Jahr und relativ kräftiger, briesenseetypischer Wind auf der Radstrecke. Die Laufstrecke war – wie immer – abwechslungsreich, hinterm See etwas sandig und insgesamt gut zu bewältigen. Hervorzuheben ist die gewohnt professionelle Organisation, die einen pünktlichen, fairen und reibungslosen Wettkampfablauf durch viele, gelassene und gut gelaunte Helferinnen und Helfer gewährleistete.

Sehr motivationsfördernd wirkte im Start-Ziel- und Wechselzonenbereich der jährlich wachsende Sisu-Fanclub, jetzt auch noch mit Sisu-Flagge ausgestattet. Bei im Wettkampfverlauf langsam nachlassender eigener Kraft konnte man hier nachtanken und sich bemühen, zumindest in Sichtweite noch eine gute Figur abzugeben. Dank auch an die vielen bekannten und unbekannten Gesichter an der Strecke, die im Anfeuern Höchstleistungen vollbrachten und uns über die Strecke trugen.

Sprint-Triathlon 0,5 S - 19 R - 5 L

Außer Frank Deutschmann und Kerstin Kloßek, die es dieses Jahr bei der kürzesten Distanz bewenden lassen wollten, hat auch Sonja Bettge kurzfristig auf den Sprint umgemeldet. Die Konkurrenz war stark und das Feld breit gefächert. Frank und Kerstin konnten mit guten Leistungen ihre jeweilige Altersklasse für sich entscheiden, Sonja musste der bekannten Konkurrentin Anna Lamm (erste Frau und Gesamtzweite) den Sieg überlassen und kam als fünfte Frau insgesamt auf den zweiten Altersklassenplatz.

115 Maenner und 56 Frauen im Ziel
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
 Pl  m  w  Name,Vorname       Verein          AK  Pl  gesamt   swim      bike       swim+bike  run 
=========================================================================================================
  2     1  Lamm, Anna         TV Dresden     wJun  1  1:00:50  8:39(  3) 32:38(  2) 41:17(  2) 19:33(  2)
 26     5  Bettge, Sonja      Sisu Berlin    wJun  2  1:08:56  9:07(  6) 36:55( 47) 46:02( 21) 22:54( 46)
121    32  Kloßek, Kerstin    Sisu Berlin     W30  1  1:22:45 12:39( 69) 43:02(130) 55:41(116) 27:04(105)
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
  1  1     Landgraf, Rene     TuS Neukölln    M50  1    59:09  9:09(  7) 30:47(  1) 39:56(  1) 19:13(  1)
 24 20     Deutschmann, Frank Sisu Berlin     M55  1  1:08:07 10:36( 22) 37:17( 55) 47:53( 33) 20:14( 11)
---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Olympischer Triathlon 1,5 S - 42 R - 10 L

Auch hier waren drei Sisus am Start: Peter Weber, Dirk und Susi Bettge. Das Schwimmen verlief formentsprechend (wozu trainiere ich das eigentlich, ist das nicht reine Zeitverschwendung?), aber konfliktfrei. Dirk kam nach zwei Runden vor dem Hauptfeld als 17. aus dem Wasser, dicht verfolgt von der späteren zweiten Frau Antje Ungewickell, die seinen Wasserschatten geschickt ausnutzte. Auf dem Rad konnte er sich noch gegenüber einigen Konkurrent/innen absetzen und legte mit starker Leistung den Grundstein für einen neunten Gesamtplatz, den er auf dem abschließenden Lauf verteidigen konnte. Als Altersklassen-Dritter kam er nur 37 Sekunden hinter seinem Regionalliga-Genossen Tobias Hömberg vom Tri Team ins Ziel.

Peter und Susi hielten sich im Mittelfeld. Nach dem Schwimmen konnte Susi beim Einlauf in die Wechselzone gerade noch einen Blick auf den heraushastenden Peter erwischen. Dieser hatte auf der Radstrecke die Nase deutlich vorne, auch wenn die fürs Schwimmen eingesetzte Nasenklammer noch um den Hals baumelte. Anfangs der zweiten Laufrunde gab es ein Wiedersehen, aber Peter wollte noch ein bisschen Wettkampfatmosphäre genießen, während Susi, vom Sisu-Fanclub gepusht, noch einen Endspurt hinlegen musste und Altersklassen-Dritte wurde.

Belohnt mit den beliebten Spreewald-Handtüchern trat Familie Bettge wegen des bevorstehenden Abiballs von Sonja die Heimreise an und verpasste leider den entscheidenden Teil der Mitteldistanz.

128 Maenner und 37 Frauen im Ziel
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
 Pl  m  w  Name,Vorname      Verein        AK  Pl  gesamt   swim       bike         swim+bike    run 
===========================================================================================================
 25     1  Bellmann, Susann  Tri Team     W30   1  2:27:39  28:09( 37) 1:15:30( 30) 1:43:39( 26) 44:00( 17)
 94    15  Bettge, Susanne   Sisu Berlin  W45   3  2:50:07  35:05(108) 1:23:25( 86) 1:58:30( 93) 51:37( 76)
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
  1  1     Seifert, Florian  BCC 2012     M20   1  2:00:13  21:49(  1) 1:01:28(  1) 1:23:17(  1) 36:56(  1)
  9  9     Bettge, Dirk      Sisu Berlin  M45   3  2:18:38  25:54( 17) 1:10:02(  8) 1:35:56(  9) 42:42( 14)
104 88     Weber, Peter      Sisu Berlin  M40  19  2:54:07  33:53( 95) 1:20:56( 67) 1:54:49( 70) 59:18(121)
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

weiter zur Mitteldistanz...


© TriGe Sisu Berlin; 16.6.2013, 16.6.2013