Vorschau Spreewald-Triathlon am Briesener See 20.6.2015

von Dirk Bettge

Am morgigen Samstag steht mit dem Spreewald-Tri nach dem Team-Tri das zweite Sisu-Highlight an, was die Teilnehmerzahlen betrifft. Da ich gerade mit Kopfschmerzen zu Hause sitze (vielleicht bekommt mir das Tapering nicht, fühlt sich seit gestern wie ein Bier-Kater an), analysiere ich schonmal ein wenig das Starterfeld. In der Starterliste ist nach meiner Analyse Sisu der teilnehmerstärkste Verein mit 22 Voranmeldungen:

Mittelstrecke				AK	StNr
Bettge		Susanne		w	W45	88
Mesus		Daniela		w	W30	98
Bode		Stephen		m	M45	89
Buschick	Reiner		m	M60	92
Kaan		Christopher	m	M35	91
Kopisch		Sven		m	M45	90
Meisen		Daniel		m	M30	100
Noll		Michael		m	M45	93
Tomaszewski	Radoslaw	m	M35	95
Seller		Martin		m	M30	97
Semghoun	Nourreddine	m	M30	87
Weidner		Gregor		m	M35	94
Yule		Stuart		m	M45	96
Zotzmann	Jörg		m	M45	99
				
Kurzstrecke				
Bettge		Sonja		w	W20	397
Achterberg	Domenic		m	M20	399
Bettge		Dirk		m	M45	396
Hertzsch	Ingo		m	M40	398
Isaac 		Carl		m	M45	401
Towe		James		m	M35	395
Vonderbank	Michael		m	M65	400
Weber		Peter		m	M40	Warteliste
				
Sprint				
Buschick	Bodo		m	MJA	293

Ein paar Veränderungen gibt es allerdings schon: Daniela wird nach einem Radsturz auf Grund ihrer Verletzungen nicht teilnehmen können und muss die Saison vermutlich beenden – alles Gute von dieser Stelle. Daniel hat mit dem frischen Nachwuchs zu tun und wird voraussichtlich auch nicht starten.

Auf der Mittelstrecke spielt dieses Jahr die Musik, weil hier die Berlin-Brandenburger Meisterschaften ausgetragen werden. Das Starterfeld ist entsprechend das größte des Tages und gut besetzt. Unsere Langstreckler sind natürlich hier unterwegs, angeführt vermutlich von Micha Noll und Stephen Bode. Nicht weit dahinter sehe ich Martin, Radek, Stuart, Norreddine und die anderen Sisus – ich bin gespannt, da sind im Hinblick auf Roth in nur noch gut 3 Wochen Trainingskilometer in Massen zurückgelegt worden.

Auf der Kurzstrecke wäre dieses Jahr eine Teamwertung nicht schlecht, denn ich denke da würden Ingo, Carl, Jim und ich eine ganz gute Figur machen. Zwischen uns vieren tippe ich auf nur geringe Abstände, zumal das Starterfeld hier nicht so hochkarätig aussieht. Carl ist endlich mal verletzungsfrei, ihm traue ich am meisten zu, aber alle anderen werden sich auch anstrengen. Domenic wird seinen ersten Triathlon absolvieren, da wird sich beim Schwimmen noch die Stilfrage stellen. Sonja strebt nach dem Sieg im letzten Jahr die Titelverteidigung an. Ein Etappenziel ist "first out of the water", aber ein paar schnelle Männer sind vielleicht doch da.

Bodo komplettiert uns auf der Sprintstrecke, und die Scherners werden wieder als Familienstaffel an den Start gehen.

Na dann – bis morgen! Hoffen wir auf nicht allzuviel Regen, und wenigstens 15 Grad. Packt die Neos ein (das ist bereits keine Frage mehr) und legt euch vielleicht was in die Wechselzone fürs Radfahren.

Mehr bei Spreewald-Triathlon.de


© TriGe Sisu Berlin; 19.6.2015