Bericht A3K-Team-Triathlon am Straussee 10.6.2007

von D. Bettge

Wetter: 28 °C, sonnig, geringer Wind. Insgesamt ca. 180 Teilnehmer. Vollständige Ergebnislisten auf der Homepage des A3K Berlin

Die 6 SISU-Teams nach dem Wettkampf.

Der diesjährige Team-Tri war ein Highlight der jüngeren Vereins-Historie, denn 6 SISU-Teams mit jeweils 3 Athleten gingen an den Start! Weitere SISUs waren in Vereins-gemischten Teams unterwegs. Der Ausrichter des Team-Tris, A3K, hatte den Wettkampf kurzfristig an den Straussee verlegt. Der nahe der Altstadt von Strausberg ansässige Tauchverein und die Stadt Strausberg hatten großzügig Flächen und Einrichtungen zur Verfügung gestellt. Die Wechselzone war diesmal wirklich groß genug für alle Teams, und das waren immerhin an die 60. Angesichts des guten Wetters hatten sich wohl etliche spontan entschlossen, doch teilzunehmen, wie auch der Berichteschreiberling. War alles kein Problem, und welcher Verein schmäht schon die 60 Euro Startgeld, wenn sie vor ihm liegen. Die Schwimmstrecke ging einmal über über den See, wobei wohl keiner die Strecke ausgemessen hat, war eher eine Daumenpeilung - dazu noch Neo-Verbot wegen der hohen Wassertemperatur, was die ganze Sache im Grunde angenehm vereinfacht.

Die Radstrecke war diesmal eine 20 km-Runde plus Anfahrt durch den Stadtwald, was im Zeitfahrtempo nicht ganz ohne war, auch angesichts der teils unwissenden Fußgänger auf diesem Teil der Strecke. Offenbar hatte man keine Sperrung in der Altstadt erwirken können. Die restliche Strecke aber ging über Landstraßen und war sehr gut zu fahren. Die "olympischen" mussten 2 Runden drehen, die Sprinter nur eine. Entsprechend war die Laufrunde auf 5 km ausgelegt. Insgesamt ein professionell und mit viel Erfahrung ausgeführter Wettkampf, den man auch vom Spaßfaktor im Team her nur jedem/r ans Herz legen kann!

Olympische Distanz 3x0,6 S - 40 R - 10 L; 35 Teams im Ziel

4 SISU-Teams gingen auf die olympische Strecke. David, Gerrit und Thomas kommen zwar auch langsam ins Seniorenalter, aber "solange es reicht, um die Friesen zu schlagen"... Nein, sie haben wohl schon ernsthaft traniert. Die Schwimmzeit der Nichtschwimmer ist leider unbekannt, allerdings war der Lauf wohl schlimmer, da rebellierte mindestens ein Athleten-Magen. Das zweite Männerteam und unser Mixed-Team mit Nana in der Mitte schlugen sich achtbar. Bertram fand seine Laufschuhe schließlich doch noch, so dass er nicht in Socken rennen musste.

PlatzTeamTeilnehmerVereinEndzeitSwimRadLauf
5SISU 4David Greve, Gerrit Wegener,Thomas ThiemerSISU Berlin2:08:4629:221:01:2638:03
18SISU 3Matthias Rohra, Andreas Gürtler,Jacob TimmermannSISU Berlin2:23:1130:391:07:4944:43
23SISU 1Bertram Teschner, Michael Bayer,Nana HintzSISU Berlin2:33:2133:321:12:4147:08
26SISU NichtschwimmerDirk Naparty, Gunnar Galuschki,Florian KarlSISU Berlin2:35:49  53:54

Sprint-Distanz 2x0,6 L - 22 R - 5 L; 22 Teams im Ziel

Realitätstest für den Schwimmtrainer, so könnte man das wohl nennen. Sven hatte sich breitschlagen lassen, seinen ersten (?) Triathlon zu bestreiten. Radtraining vermied er lieber, um im Wettkampf keinen Muskelkater zu haben, und Freiwasserschwimmen war auch mal was neues. Immerhin entstieg er den Fluten als Vierter der Gesamtveranstaltung, nicht übel für ohne Training. Team Bettge startete da etwas verhaltener, konnte aber auf der Radstrecke etwas aufholen und beim Lauf schließlich sogar vorbeiziehen. Kurzfristig hatten wir uns für einen Start mit Sonja auf dem Tandem entschieden, welcher Wunsch uns vom Veranstalter gewährt wurde. Vielen Dank, es war ein besonderes Erlebnis!

PlatzTeamTeilnehmerVereinEndzeitSwimRadLauf
10SuDiBe Tandem-TeamSusi, Dirk, Sonja BettgeSISU Berlin01:29:1624:1441:0923:53
11KalorienverschwenderSven Müller, Jörg Fraunholz,Christopher KaanSISU Berlin1:31:0720:3241:5828:37

Anmerkung zu den Tabellen: Die Radzeit beinhaltet beide Wechselzeiten.


© TriGe Sisu Berlin; 10.6.2007, 18.6.2007