Tria-Hatz Finsterwalde 15.4.2018

Lange Jahre hat die "Tria-Hatz in der Sängerstadt" bei Sisu ein Schattendasein geführt – völlig zu Unrecht wie wir letztes Jahr feststellen durften. War letztes Jahr an dem sehr frühen 2. April nur mit viel Glück gutes Wetter gewesen, lachte diese Saison die Sonne unserer kleinen Abordnung entgegen: Denise, Domenic, Ingo und seine Tochter Lara wollten ihre Frühjahrsform testen bei Schwimmen in der Halle, Jagdstart zum Rad auf der Laufbahn und einem netten Läufchen durch den Stadtpark, insgesamt ein klassischer Sprint für die Großen und entsprechend kürzere Strecken für die Nachwuchswellen bis runter zu Schülern D, das sind die 6- und 7-jährigen.

Wiederum konnte Sisu den Sieg bei den Frauen abräumen, Denise ließ ihn sich nicht nehmen! Ingo zeigte sich stark als sechster, Domenic rettete sich noch ganz knapp vor Denise ins Ziel. Im Nachwuchsbereich zeigte Lara bei den Schülerinnen C ein schnelles Rennen, wäre auch bei den Jungs gut dabei gewesen. Glückwunsch an unsere Finisher!

 

Hier ist Domenics Bericht:

Für mich, als Schwimmer mit Verbesserungspotential war vor allem das 750m Wettkampfschwimmen auf der 25m-Bahn neu. Gestartet wurde dies in zwei Wellen mit jeweils ca. 4-5 Schwimmern auf jeder Bahn. Ohne Erfahrungswerte habe ich eine Zeit um die 15 Minuten geschätzt und mich damit auf meiner Bahn als letzter eingeordnet. Auf den ersten 100m hatte ich aber ein gutes Gefühl und bin dann doch an dem zweiten 15 Minuten-Schwimmer auf meiner Bahn vorbeigezogen. Letztendlich habe ich für meine 25 Bahnen nur 14:20 min benötigt, womit ich sehr zufrieden bin. Anscheinend hat das Schwimmtraining über den Winter doch etwas bewirkt.

Der restliche Wettkampf wurde dann nach kurzer Pause mit einem Jagdstart in die Wechselzone fortgesetzt. Ohne Schuhe und alles Equipment, damit trotzdem das Triathlongefühl aufkommt, als wäre man gerade aus dem Wasser gestiegen. Mit meiner Schwimmzeit war ich natürlich wieder im hinteren Teil des Feldes und konnte wie so oft auf dem Rad meine Aufholjagd starten. Sehr motiviert und nach der Pause erholt, bin ich die erste von zwei Radrunden schneller angefahren als ich dann durchhalten konnte, aber habe einige Plätze gutgemacht. Diese habe ich dann über die zweite Radrunde gehalten und dann beim Laufen leider teilweise wieder abgeben müssen. Auch Denise konnte ich auf dem Rad überholen, aber mir war klar, dass sie beim Laufen schnell wieder näherkommen würde. Beim Zieleinlauf im Stadion hat mir das dann noch die Motivation gegeben die letzten Reserven zu mobilisieren. Alles in allem hat es mir großen Spaß gemacht und ich empfehle den Wettkampf als Saisoneinstieg weiter.

 

Ergebnisse

Triathlon 0,75 - 20 - 5 km; 8 Frauen und 47 Maenner im Ziel

Pl Name                 Verein                AK   swim  bike  run    gesamt
=============================================================================
 1 Kottwitz, Denise     Sisu Berlin           W40  12:34 39:38 23:30  1:15:33
-----------------------------------------------------------------------------
 1 Bolm, Oliver         LTC Berlin            M30  11:54 31:40 19:16  1:02:51
 6 Hertzsch, Ingo       Sisu Berlin           M40  12:02 32:29 22:32  1:07:03
26 Achterberg, Domenic  Sisu Berlin           M20  14:20 35:35 25:28  1:15:24
=============================================================================
                                              beide Wechsel in der Radzeit
Schülerinnen C;  0,1 - 2,5 - 0,4 km; 1 im Ziel
=============================================================================
 1 Hertzsch, Lara       Vfl Lichtenrade       WSC   2:23  8:22  2:36    13:22
=============================================================================
 

 


© TriGe Sisu Berlin; 21.4.2018