Sisu-Weihnachtsfeier 3.12.2016

von Dirk Bettge

Das Tomasa in der Lichterfelder Bäkestraße

Waren wir letztes Jahr noch von der runderneuerten "Luise" in Dahlem-Dorf sehr angetan, so bekamen wir dieses Jahr vom neuen Besitzer eine derart unverschämte Preiserhöhung "angeboten", dass wir uns nach neuen Lokalitäten umsahen. Dabei stieß Nana auf das alt eingesessene Parklokal in der Lichterfelder Bäkestraße im Stadtpark am Teltowkanal, das seit einiger Zeit unter "Tomasa" firmiert. Hier wurde das Obergeschoss ausgebaut, das wir nun als Separé für unsere Weichnachtsfeier nutzen konnten.

"Echt alles für uns?" dachten wir beim Betreten. Aber ja – es hatten sich immerhin 60 Sisus und Angehörige angemeldet, da braucht man schon ein wenig Platz. Wie üblich gab es Buffet mit Angeboten von Frühstück bis Mittagessen. Eine Spielecke für die kleineren unter uns sorgte für zufriedene Stimmung in allen Altersklassen.

Ehrungen

Da sich Nana zur Feier einen dicken Schnupfen zugegezogen hatte, übernahm Susi die Durchführung der Ansagen und Ehrungen. Dazu gehörten die Danksagungen für Trainerarbeiten und ehrenamtliche Tätigkeiten sowie die Siegerinnen und Sieger der SisuMan-Wertung. Die Sisu-Woman-Wertung gewann Susi vor Janine und Denise. Da letztere beide nicht da waren, musste Susi sich selbst ehren, auf ein Foto haben wir daher verzichtet.


Sisu-Man, 1. Jörg (mitte), 2. Micha Noll (links), 3. Martin (rechts)

Hartmut ehrt die fleißigsten Teilnehmer des dienstäglichen Lauf-Bahntrainings mit dem Pokal "1. Fleiß". Stellvertretend für die nicht anwesenden Siegerinnen (Sonja und Denise Kottwitz) nimmt Micha Noll die Ehrung entgegen.

Drumherum

Draußen war ein wunderschöner, wenn auch sehr kalter Sonnentag. Der Park am Teltowkanal mit dem Lilienthal-Denkmal zeigte sich mit Rauhreif in Form von Eisnadeln und spätherbslichen Farbspielen. Hier ist ein kleiner Bilderbogen:


© TriGe Sisu Berlin; 3.12.2016 .. 4.12.2016