Sisu-Weihnachtsfeier 8.12.2018

von Dirk Bettge

Alle paar Jahre ziehen wir mit unserer Weihnachtsfeier zur nächsten Location um – einerseits weil wir immer größer werden, andererseits weil das jeweilige Lokal seine Preise unangemessen erhöht. Weihnachtsfeiern stehen wohl voll im Trend. Wir hatten diesmal selbst knapp 80 Anmeldungen, ein neuer Höchststand. In ein paar Jahren müssen wir dann das ICC mieten.

Die " Eierschale", die manche der älteren unter uns noch am Breitenbachplatz verorten, ist seit einiger Zeit bereits am U-Bahnhof Podbielskiallee ansässig, im Sommer mit Biergarten draußen, im Winter immerhin auch auf zwei Etagen. Das Obergeschoss hatten wir komplett für uns, sehr angenehm. In einer halbwegs zentralen und freien Ecke konnten wir mit etwas gutem Willen Beamer und Leinwand aufbauen, ohne den ganzen Betrieb lahmzulegen. Eigentlich sollte heutzutage jedes größere Lokal so etwas fest installiert haben.

Nach einer Stunde des Eintreffens und Frühstück vom Buffet wandten wir uns wie üblich dem Jahredrückblick zu. Dazu gehören die aktuelle (sehr erfreuliche) Mitgliederstatistik, Rückblick auf sportliche Leistungen, Dank an die Trainer, Darstellung unserer wachsenden Jugendabteilung, Rückblick auf sportliche Leistungen, Ehrung unserer Sisu-Men/Women und Planung der kommenden Saison. Rolf ist jetzt beachtliche 30 Jahre bei Sisu, ist also einer der Dienstältesten.

Jugentrainer Jochen hatte zufällig den Weihnachtsmann getroffen und konnte daher unseren Nachwuchs beglücken. Lauftrainer Hartmut verlieh wiederum die Pokale "1. Fleiß" an die regelmäßigsten Lauftrainings-Teilnehmer. Nach weiteren Stärkungen und vielen Unterhaltungen machten wir uns auf den Weg in die weitere Adventszeit. Damit hat die neue Sisu-Saison 2019 begonnen!

 


© TriGe Sisu Berlin; 9.12.2018