Sisu-Winterduathlon 2021 – Hygienekonzept

Begrenzung der Personenzahl

Es wird dafür Sorge getragen, dass sich maximal 100 Personen gleichzeitig am Veranstaltungsort aufhalten. Der Veranstaltungsort umfasst die gesamte Wettkampfstrecke, die Wechselzone und den Orga-Bereich, in dem die Startunterlagenausgabe und die Zielverpflegung stattfinden. Um dies zu gewährleisten, werden folgende Maßnahmen umgesetzt:

Hygiene- und Abstandsregeln

Strecken- und Zeitpläne werden so angepasst, dass der Mindestabstand von 1,5 m während der gesamten Veranstaltung überall eingehalten werden kann. Damit im Orga-Bereich keine größeren Gruppen entstehen, wird ein Anreise-Zeitfenster von 30-60 Minuten vor dem jeweiligen Start festgelegt. Die Maßnahmen zur Einhaltung der Hygiene- und Abstandregeln sind im Einzelnen:

Anwesenheitsdokumentation

Von allen Anwesenden am Wettkampftag werden folgende Angaben erhoben:

Die Anwesenheitsdokumentation wird für vier Wochen nach der Veranstaltung geschützt vor Einsichtnahme durch Dritte aufbewahrt und dann vernichtet.

Maskenpflicht

Für alle Teilnehmenden besteht die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung in folgenden Situationen:

Für Begleitpersonen Minderjähriger besteht die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung beim Aufenthalt im Orga- und Start-Ziel-Bereich sowie in unmittelbarer Nähe der Wechselzone.

Für alle übrigen Beteiligten besteht die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung in allen Situationen, in denen der Mindestabstand von 1,5 m nicht zuverlässig eingehalten werden kann, sofern nicht in anderer Form (z. B. Spuckschutz) den Hygieneanforderungen Rechnung getragen wird.

=> zum Haftungsausschluss

=> zurück zur Ausschreibung/Anmeldung


© TriGe Sisu Berlin 20.12.2020